Relegations - Hinspiel 2018/19: Sinabelkirchen schafft gegen Fürstenfeld II beim 1:1 ein wichtiges Auswärtstor!

Fürstenfeld II hat in der Relegation 2018/19 Sinabelkirchen zu Gast. Die Hausherren belegten in der Gebietsliga Süd den 2. Platz, man lag am Ende nur aufgrund der Tordifferenz hinter St. Peter/O. In der letzten Runde setzte man sich gegen Siebing durch, da Pertlstein/Fehring II eine Niederlage einstecken musste, rutschte man noch auf den zweiten Platz und hat noch die Chance auf den Aufstieg in die Unterliga. Dort bleiben möchte Sinabelkirchen, die in der Unterliga Süd auf dem 13. und damit vorletzten Tabellenplatz landeten, am Ende entschied auch hier das Torverhältnis, St. Stefan/R. konnte noch vorbeiziehen. Nun möchte man über den Umweg Relegation die Klasse halten.

Zwei frühe Treffer

Den ersten Dämpfer müssen die Hausherren aus Fürstenfeld bereits in der 9. Spielminute hinnehmen, Armin Leitinger muss verletzungsbedingt vom Feld, Robert Antoni bringt für ihn Elias Neubauer. Nur vier Minuten später dann der nächste Schock, Marcel Cerma steht nach einem Eckball goldrichtig und kann zum 0:1 für Sinabelkirchen treffen. In der 15. Spielminute hat Fürstenfeld II die richtige Antwort parat, man bekommt einen Strafstoß zugesprochen, den Armin Flatscher zum 1:1 verwandeln kann. In weiterer Folge entwickelt sich ein gutes Fußballspiel, in dem beide Mannschaften Chancen vorfinden, es geht aber mit dem Spielstand von 1:1 in die Kabinen. 

Sinabelkirchen scheitert vom Punkt

Auch in den zweiten 45 Minuten entwickelt sich eine flotte Partie, das Tempo ist hoch, die Gäste aus Sinabelkirchen haben ein leichtes Chancenplus. In der 61. Spielminute bekommen die Gäste dann auch die große Möglichkeit auf 1:2 zu stellen, Christian Omulec zeigt auf den Punkt, es gibt Elfmeter, den Patrick Ackerl allerdings nicht im Kasten der Hausherren unterbringen kann. Nach 71 Minuten die nächste Chance für die Kulmer Elf, Patrick Ackerl kann das Spielgerät aber nicht im Kasten von Fürstenfeld II unterbringen. So bleibt es am Ende beim Ergebnis von 1:1, man darf also mit einem spannenden Rückspiel rechnen. 

Statement Robert Antoni (Trainer Fürstenfeld II): "Es war ein gefälliges und offenes Duell zweier spielstarker Mannschaften. Ich habe Sinabelkirchen beobachtet, sie haben oft knapp verloren oder X gespielt, sie sind für mich zu Unrecht so weit unten gestanden, daher wussten wir, dass es nicht einfach wird. Meine Truppe hat brav und vor allem kompakt gespielt, es wird ein interessantes Rückspiel."

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten