Loipersdorf und Straden trennen sich mit einem gerechten Remis!

In der ersten Runde der Unterliga Süd kam es zum Aufeinandertreffen zwischen dem DUSV Therme Loipersdorf und der Gästemannschaft vom SU Bund Straden. Die Männer von Neo-Coach Pöltl konnten ihre bestechende Form in der letzten Saison nicht bis zum Ende durchhalten und mussten sich schlussendlich mit dem dritten Rang zufrieden geben. Doch auch 2019/20 wird man in dieser ausgeglichenen Liga zum Favoritenkreis gezählt, um dies unter Beweis zu stellen wollte man gleich zum Auftakt gegen die Konkurrenz aus Loipersdorf voll anschreiben. Dass dies im Waldstadion Dietersdorf keine leichte Aufgabe werden würde, war natürlich jedem Bewusst, denn auch das Heimteam verfügt über die nötige Qualität. In der Vorsaison entschieden jeweils die Gastgeber das Spiel für sich. Schiedsrichter an diesem Samstagnachmittag war Vedad Emso.

 

Remis nach 45 Minuten

Vor rund 150 Zuschauer starten die 22 Akteure in die neue Meisterschaftssaison. Die erste Chance finden die Gäste aus Straden vor, doch ein gut angetragener Schuss auf das kurze Eck wird von Tormann Stefan Bauer zum Eckball geklärt. Nur wenige Augenblicke später macht es Simon Kropf auf der Gegenseite besser und kann den 1:0 Führungstreffer für die Hausherren markieren. Der Stürmer verwertet in der 14. Spielminute einen Stanglpass in gekonnter Manier. Dieser Rückstand schmeckt dem Gästeteam natürlich nicht, die Reaktion in Form des Ausgleichs lässt circa eine viertel Stunde auf sich warten. Ein Schuss von Torjäger Filip Filipovic wird unhaltbar abgefälscht und fliegt über Torwart Sammer in das Gehäuse – bitter für Loipersdorf! Kurz vor der Pause hat man die große Chance auf die neuerliche Führung, doch ein Kopfball geht an die Querlatte.

Siegeschancen auf beiden Seiten

Nach der 15 minütigen Verschnaufpause gehen die beiden Mannschaften wieder auf Torejagd. Sowohl die Hausherren, als auch Kapitän Gernot Ranftl und Co. sind stets bei Standardsituationen gefährlich. So auch um die 60. Minute, der Kopfballversuch von Stradens Nummer 15 geht aber haarscharf am Kasten vorbei. Rund zehn Minuten vor Schluss ist es wiederum eine Kopfballgelegenheit, welche die mitgereisten Fans beinahe jubeln lässt. Diesmal ist es Nejc Brusar, der das Runde nicht in das Eckige bringt. Aber auch die Heimmannschaft hat in der 82. Spielminute nochmals die Möglichkeit auf die drei Punkte, diese wird ebenfalls vergeben und somit kommt es in dieser Partie zu einer Punkteteilung.

 

Stimme zum Spiel:

Michael Teuschler (Trainer Loipersdorf): „Es war ein Spiel auf gutem Niveau. Beide Mannschaften waren auf Augenhöhe und aufgrund der Leistungen, sowie der Chancenverteilung war das Unentschieden gerechtfertigt. Das Spiel war taktisch sehr diszipliniert, sowie von Laufbereitschaft und intensiven Zweikämpfen geprägt.“

 

by: Ligaportal      

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten