3:0 – Straden kann sich auch gegen St. Stefan/R. deutlich behaupten!

Im Rahmen der 5. Runde der Unterliga Süd hatte die Sportunion Straden im Apfelstadion Wieden Tus St. Stefan/R. zu Gast. Während die Hausherren nach 5:1- bzw. 4:1-Kantersiegen über Fürstenfeld II und Kirchbach zuletzt richtig gut drauf waren, gab es für Gäste vergangene Woche gegen Fürstenfeld II die erste Saisonpleite. Die Pöltl-Elf wollte also den dritten Sieg in Folge, während die Mannen aus St. Stefan zurück in die Spur wollten. In Summe war das Spiel aber von Offensivaktionen der Hausherren geprägt und so gab es am Ende einen in Summe völlig verdienten 3:0-Heimsieg der SU Bund Straden. Das Spiel, welches von gut 100 Zuschauern verfolgt wurde, fand unter der Schiedsrichter-Leitung von Franz Rauch statt.

 

Freistoß-Hammer bringt Straden kurz vor dem Seitenwechsel in Front

In der Anfangsphase wird den Zuschauern ein richtig unterhaltsamer, ausgeglichener Fußball geboten und so gab es hier und da auch einige Chancen auf den ersten Treffer, der bis auf weiteres allerdings ausblieb. In der 27. Minute haut dann Straden-Goalgetter Filip Filipovic aus gut 20 Metern einfach mal drauf, die Kugel knallt gegen die Unterlatte und springt dann irgendwie zurück ins Feld. Schiedsrichter Franz Rauch lässt im Zweifel für die verteidigende Mannschaft weiterspielen. Auf der Gegenseite hat St. Stefan nur ein paar Minuten später die ganz große Chance auf den Führungstreffer, doch Michael Sammer im Straden-Gehäuse kann diesen Treffer eindrucksvoll verhindern. Doch kurz vor dem Seitenwechsel gab es nochmals einen Freistoß für Straden aus gut 20 Metern. Wie schon im Kirchbach-Match vor einer Woche hat auch diesmal Marko Ilic sein Visier ideal eingestellt und der passt genau – 1:0. Gleichzeitig der Pausenstand.

Zwei späte Treffer bringen Entscheidung

Die zweite Hälfte verläuft vorerst ohne Highlights, wenngleich Straden eigentlich immer das spielbestimmende Team ist. Nach einer Unterbrechung in der 77. Minute kommt dann aber in der Schlussphase nochmal Fahrt auf und Straden will alles klarmachen. Dies gelingt in der 82. Minute: Nach Vorlage von Filip Filipovic ist Jürgen Freißmuth völlig frei und schiebt aus fünf Metern ein – damit war die Messe gelesen. Doch noch war nicht Feierabend, so machten die Hausherren weiter Druck und kamen kurz vor Ende auch noch zu Treffer Nummer drei. Diesmal trifft Filip Filipovic nach Vorlage von der rechten Seite selbst und besorgt den 3:0-Endstand. Straden fährt damit Sieg drei in Folge ein und trifft bereits kommenden Freitag auswärts auf USV Pircha, St. Stefan/R. will schon kommende Woche wieder den Weg zurück in die Siegesspur finden.

 

SU Bund Straden - Tus St. Stefan/R. 3:0 (1:0)

Torfolge: Marko Ilic (41., Freistoß), Jürgen Freißmuth (82.), Filip Filipovic (92.)

 

Antonio Perner

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten