Kantersieg: Die SU Straden deklassiert die TUS St. Peter/O. mit 4:0

Rund 250 Zuseher waren ins Apfelstadion gekommen und wollten das Derby der Unterliga Süd zwischen der SU Bund Straden und der TUS St. Peter am Ottersbach sehen. Die heimischen Fans freuten sich über einen Kantersieg ihrer Mannschaft, die Zuseher aus St. Peter mussten geknickt das Stadion verlassen. Denn das Gästeteam ließ zahlreiche hundertprozentige Chancen aus.

Ein Fussballspiel mit vielen Torchancen und einigen Toren wurde den Besuchern in Straden geboten. Die Heimelf wollte sich nach der Niederlage in der letzten Runde gegen den Lokalrivalen Hof rehabilitieren und die heimischen Fans wieder zufrieden stellen. Doch auch St. Peter wollte unbedingt gewinnen, die Tabellenspitze sollte zurückerobert werden. Die erste Großchance hatte der Torgarant der Gäste, Mario Pavec bereits nach fünf Minuten.

Die Gäste aus St. Peter am Ottersbach haderten mit dem Chancentod

Sein Schuss fand aber im Stradener Schlussmann Michael Sammer seinen Meister. Den ersten zählbaren Erfolg hatte aber die Heimmannschaft. Filip Filipovic dribbelte sich von der linken Seite in den gegnerischen Strafraum und bezwang Torhüter Alen Grusovnik zum ersten mal. In der 23. Minute fasste sich Manuel Weinrauch fasste ein Herz, zog aus rund 20 Metern ab und der Ball landete in den Maschen. Neuer Spielstand 2:0. Das Spiel blieb aber weiter spannend, beide Teams konnten einige tolle Tormöglichkeiten herausspielen. Am Stand änderte sich aber nichts, mit der 2:0 Führung der Gastgeber ging es in die Halbzeitpause. Wie ausgewechselt agierten die Gäste nach dem Wiederanpfiff. Sie zündeten ein wahres Offensivspektakel, holten einige Torchancen heraus, aber der Ball wollte nicht ins gegnerische Tor.

Straden wirkte abgebrühter und erzielte die Tore zur richtigen Zeit

Völlig überraschend und dem Spielverlauf nicht entsprechend ging dann Straden mit 3:0 in Führung. Diesmal war es Gernot Ranftl, der mit einem Weitschuss den Gästetorhüter überraschte und zum 3:0 traf. Mit diesem Treffer war das Spiel endgültig entschieden. Das 4:0 in der Nachspielzeit durch Marko Ilic diente nur noch der Aufbesserung der Tordifferenz. In der Tabelle hat die SU Straden jetzt St. Peter überholt und rangiert am zweiten Platz.

STRADEN– ST. PETER 4:0 (2:0)

Torfolge: 1:0 (17. Filipovic), 2:0 (30. Weinrauch), 3:0 (72. Ranftl), 4:0 (93. Ilic)

Stimmen zum Spiel:

Alexander Radl, Trainer St. Peter/O.: Wir haben es verabsäumt unser vielen Chancen zu nutzen. Der Gegner schlug eiskalt zu und erzielte so gut getimt seine Treffer. Das Ergebnis war leider zu hoch .“

Beste Spieler:

Manuel Weinrauch (Straden), Patrick Krobath (St. Peter)

by René Dretnik

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten