Auswärtssieg: Halbenrain kann gegen Paldau wichtige drei Punkte gutschreiben!

Zum Abschluss der 10. Runde der Unterliga Süd kommt es zum Duell zwischen TUS Raiffeisen Paldau und SVU Immo Company - RB Halbenrain. Die beiden Teams sind unmittelbare Tabellennachbarn, die Hausherren haben sechs Punkte auf dem Konto und sind damit Letzter, Halbenrain hat einen Zähler mehr auf der Habenseite und ist Vorletzter. Es ist also für beide Mannschaften ein wichtiges Spiel, sowohl Paldau als auch die Gäste brauchen den Dreier. Paldau konnt vergangene Runde gegen Loipersdorf einen Sieg feiern, man setzte sich mit 1:0 durch, Halbenrain musste sich Deutsch Goritz mit 0:3 geschlagen geben. In der Spielzeit 2018/19 endeten beide Duelle 1:0 für das jeweilige Heimteam. 

Blitzstart der Gäste

Halbenrain startet gut in das Spiel hinein und kann bereits nach zehn Spielminuten mit 0:1 in Front gehen, Aljaz Horvat trägt sich in die Schützenliste ein. Die Elf von Josef Unger bleibt nun am Drücker und kann zwei Minuten später nachlegen, Patrick Pasaricek erhöht auf 0:2, die Gäste damit früh mit einer komfortablen Führung. Das Spiel ist, wie es bei einem Duell zeier Teams, die aus dem Tabellenkeller wollen, von vielen Zweikämpfen geprägt, Klafnar und Taschner auf Seiten der Gäste sehen im ersten Durchgang den gelben Karton. Fußball gespielt wird selbstversändlich auch, das Spiel verläuft weitgehend ausgeglichen, wobei kurz vor der Pause erneut Halbenrain zuschlagen kann, Patrick Pasaricek stellt nach 45 Minuten auf 0:3, gleichzeitig der Pausenstand. 

Frühe Vorentscheidung

Gerade einmal eine Spielminute ist der zweite Durchgang alt, da kann Halbenrain für eine Vorentscheidung sorgen, Daniel Milak trifft zum 0:4. In weiterer Folge hat vor allem Schiedsrichter Popovic einiges zu tun, er verteilt im gesamten Spiel nicht weniger als neun gelbe Karten, sieben davin alleine in der zweiten Halbzeit. Paldau Trainer Saso Kupcic versucht mit zwei Wechseln noch einmal frischen Wind in das Spiel zu bringen, es sollte auch der Treffer zum 1:4 gelingen, Oliver Fink der Torschütze, der Treffer kommt aber wohl zu spät. Halbenrain lässt sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und setzt in der 86. Spielminute den Schlusspunkt, Patrick Pasaricek verwandelt einen Freistoß zum Endstand von 1:5. 

TUS Raiffeisen Paldau - SVU Immo Company RB Halbenrain 1:5 (0:3)

Torfolge: 0:1 (10. Horvat), 0:2 (12. Pasaricek), 0:3 (45. Pasaricek), 0:4 (46. Milak), 1:4 (81. Fink), 1:5 (86. Pasaricek)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten