Sieben Volltreffer: Halbenrain kann knappen Sieg gegen Frannach einfahren!

SVU Immo Company - RB Halbenrain hat zum Abschluss der 11. Runde der Unterliga Süd SV C&P Frannach zu Gast. Die Hausherren haben 10 Punkte auf dem Konto und sind Elfter, die Gäste halten ebenfalls bei zehn Zählern, sind aber aufgrund der besseren Tordifferenz Neunter. Halbenrain spielte unter der Woche ein Freundschaftsspiel gegen Kapfenstein und gewann dieses mit 4:1, davor setzte man sich in der Meisterschaft gegen Paldau mit 5:1 durch. Die Gäste aus Frannach mussten sich vergangene Runde Loipersdorf knapp mit 3:4 geschlagen geben, davor konnte man gegen Krichbach die Oberhand behalten. Für beide Teams wäre ein Dreier wichtig, man könnte sich damit etwas absetzen. Die Duelle in der letzten Saison gingen beide an die Auswärtsmannschaft.

Die Hausherren mit einer komfortablen Führung

Halbenrain startet gut in das Spiel hinein und hat in der Anfangsphase Oberwasser, man kann folglich auch nach 20 Spielminuten mit 1:0 in Front gehen, Aljaz Horvat trift für die Heimelf. Nachdem Gegentreffer werden die Gäste aus Frannach etwas aktiver und kommen ihrerseits besser ins Spiel. Nach 34 Minuten kann Frannach ausgleichen, man bekommt einen Strafstoß zugesprochen, den Christian Kölldorfer zum 1:1 verwerten kann. Die Hausherren wissen allerdings fünf Minuten später zu antworten, Aljaz Horvat kann seinen Doppelpack schnüren. Nur zwei Minuten später haben die Gastgeber dann eine Zwei - Tore - Führung herausgeschossen, Dan Krajnc stellt auf 3:1, gleichzeitg der Pausenstand. 

Halbenrain bringt den Sieg ins Ziel

Zehn Minuten sind im zweiten Durchgang gespielt, da muss Halbenrain einen Dämpfer hinnehmen, Daniel Hatzl muss mit der gelb/roten Karte vom Feld. Frannach kann die Überzahl nur eine Minute später ausnutzen, Martin Kiss kann auf 3:2 verkürzen. Die Elf von Josef Unger schafft es dennoch in der 66. Spielminute den alten Abstand wiederherzustellen, nach einem Konter trifft Patrik Pasaricek. Frannach versucht in weiterer Folge alles, mehr als der Anschlusstreffer in der zweiten Minute der Nachspielzeit per Elfmeter durch Nikolas Missethan schaut aber nicht mehr heraus, Halbenrain kann mit 4:3 gewinnen. 

Stimme zum Spiel: 

Josef Unger (Trainer Halbenrain): "Es war nachdem Auschluss ein erkämpfter Sieg, wir haben die Partie zum Glück über die Bühne bringen können."

Bester Spieler: Daniel Milak (Halbenrain)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter