Heimdreier: Deutsch Goritz kann gegen St. Stefan/R. die Oberhand behalten!

In der 12. Runde der Unterliga Süd kommt es zum Duell zwsichen Deutsch Goritz und St. Stefan/R.. Die Hausherren haben 14 Punkte auf dem Konto und sind Achter, die Gäste halten bei 13 Zählern und sind einen Rang hinter den Gastgebern in der Tabelle angesiedelt. Deutsch Goritz musste zuletzt eine Pleite hinnehmen, gegen Straden zog man beim 2:3 den Kürzeren, davor gewann man zu Hause gegen Fürstenfeld II klar mit 5:0. Bei St. Stefan dagegen genau der umgekehrte Fall, vergangene Runde holte man gegen St. Margarethen einen Dreier, davor musste man sich St. Peter/O. geschlagen geben. Vergangene Spielzeit gingen beide Duell mit 3:2 an Deutsch Goritz. 

Fink sorgt für die Führung

Das Spiel verläuft zunächst ausgeglichen, beide Seiten finden in den Anfangsminuten Chancen vor, eine davon kann Deutsch Goritz in der 17. Spielminute zur Führung nutzen. Christoph Fink schaltet bei einem Angriff am schnellsten und kann den Ball zum 1:0 über die Linie drücken, frühe Führung der Elf von Johannes Posch. Die hat danach mehr Spielanteile, wobei die Gäste aus St. Stefan/R. auch immer wieder Nadelstiche setzen können. Die beiden Torhüter lassen sich in den ersten 45 Minute aber kein weiteres Mal überwinden, so geht es mit der knappen Führung für Deutsch Goritz, die knapp vor der Halbzeit noch wechseln müssen, in die Kabinen. 

Erneut ein schneller Start

Wie in den ersten 45 Minuten legen auch dieses Mal die Hausherren einen guten Start hin, Stefan Denk, in der 42. Minute eingewechselt, kann nach nach sechs Minuten in der zweiten Halbzeit auf 2:0 stellen. St. Stefan/R. ist um eine schnell Antwort bemüht, diese sollte in der 61. Minute gelingen, Vedad Novalic kann auf 2:1 verkürzen. Die letzte halbe Stunde ist daher von Spannung geprägt, Deutsch Goritz kommt zu der ein oder anderen Konterchance, St. Stefan findet ebenfalls Möglichkeiten zum Ausgleich vor. Am Ende bringen die Hausherren den 2:1 Sieg aber über die Zeit und bleiben auf dem 8. Platz der Tabelle. 

Stimme zum Spiel: 

Roman Friess (Sektionsleiter Deutsch Goritz): "Es gab Chancen auf beiden Seiten,wir haben dieses Mal das eini Tor mehr geschossen und freuen uns natürlich sehr über den Sieg."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter