Offenes Rennen: Pircha ist nur ein Kanditat im Aufstiegs-Roulette!

Wenn wer die Unterliga Süd kennt wie seine eigene Westentasche, dann ist das der USV BT-Group Pircha. Denn der Verein aus der Gemeinde Ludersdorf-Wilfersdorf war dort in den letzten eineinhalb Jahrzehnten permanent zum antreffen. Oftmals war man in diesem Zeitraum drauf und dran, das Ticket für die Oberliga zu lösen. Aber letztendlich muss man dann aber stets anderen Mannschaften den Vortritt lassen. Auch aktuell ist man am Puls der Zeit bzw. geht es in der ULS so knapp her, wie kaum in einer anderen steirischen Liga. So sind 7 Teams innerhalb von nur 4 Punkten zu finden. Was gleichbedeutend damit ist, dass der Titelkampf völlig offen ist bzw. dass da Prognosen nicht möglich sind. Mitten drin statt nur dabei ist Pircha. Als Tabellendritter weist die Truppe von Trainer Günter Maurer nur einen Punkt Rückstand auf den Herbstmeister Klöch auf. Aber die Sachlage kann mit nur einem Spieltag völlig auf den Kopf gestellt werden. Demzufolge sollte einer megaspannenden zweiten Meisterschaftshälfte nicht im Wege stehen.

 

ThomasKollmann Bildgröße ändern

Thomas Kollmann, der für Pircha im Herbst 12-mal erfolgreich war, könnte letztendlich den entscheidenden Unterschied ausmachen.

 

DATEN & FAKTEN 

Vereinsname: USV Pircha

Tabellenplatz: 3. Unterliga Süd

Heimtabelle: 3.

Auswärtstabelle: 5.

längste Serie ohne Sieg: 3 Spiele

höchster Sieg: 5:1 gg. Frannach (2. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 4 Spiele

höchste Niederlage: 1:3 gg. Halbenrain (4. Runde), 1:3 in Hof (10. Runde)

geschossene Tore/Heim: 2,6

bekommene Tore/Heim: 1,1

geschossene Tore/Auswärts: 1,5

bekommene Tore/Auswärts: 1,5

Spiele zu Null: 1

Fairplaybewerb: 6.

erhaltene Karten: 1 rote Karte/26 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Thomas Kollmann (12 Treffer)

 

Sektionsleiter Christian Almer steht Rede und Antwort:

Wie zufriedenstellend ist der Herbstdurchgang verlaufen?

"Mit der Hinrunde gilt es vollauf zufrieden zu sein. Mit einer konstant starken Performance ist es der Mannschaft gelungen, sich für das Frühjahr eine gute Ausgangsposition zu schaffen. Bei etwas mehr Nachdruck wäre auch der eine oder andere Punkt mehr drinnen gelegen. Demzufolge sind wir guter Dinge, dass da für die Rückrunde viel möglich erscheint."

Wo gilt es nun in der Rückrunde den Hebel verstärkt anzusetzen?

"In erster Linie geht es darum in der Defensive stabiler aufzutreten. Steht doch im Herbst nur eine einzige Begegnung ohne Gegentor zu Buche."

Sind Kaderveränderungen geplant bzw. wann startet die Aufbauzeit?

"An sich stehen keine Nachjustierungen auf der Tagesordnung. Den Ausfall von Tobias Maurer (Kreuzband) gilt es zu kompensieren. Der Trainingsstart ist mit Ende Jänner angesetzt. Am Programm steht auch ein viertägiges Trainingslager im kroatischen Novigrad."

Welche Mannschaften werden sich letztlich den Meistertitel ausmachen?

"Es ist ganz schwer Titelkanditaten herauszufiltern. Das Team, das die nötige Konstanz an den Tag legt bzw. sich bei den direkten Duellen entsprechend durchsetzen kann, wird letztendlich über den Meistertitel jubeln können."

Wie sieht das deklarierte Saisonziel aus?

"Wir werden alles daran setzen, um bis zuletzt am Ball zu bleiben. Natürlich ist es eine Vorgabe bzw. ein Wunsch von uns, aufzusteigen, egal ob als Erster oder Zweiter."

 

Photo: USV Pircha

by: Ligaportal/Roo

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten