Stärkstes Auswärtsteam: Der DUSV Loipersdorf lacht von der Auswärts-Tabellenspitze.

Kein Team überraschte in der vergangenen Herbstsaison mehr, als der Dietersdorfer Union Sportverein Therme Loipersdorf. Die ansonsten für ihre Heimstärke gefürchteten Loipersdorfer waren auf eigener Sportanlage ein Lüfterl, auswärts allerdings ein Orkan. Nicht umsonst ist Loipersdorf in der Auswärtstabelle der Leader der Unterliga Süd. In der Heimtabelle rangieren die Loipersdorfer lediglich auf Platz 11, somit schließt das Team von Trainer Michael Teuschler an der 7. Stelle ab. Die Vorbereitungszeit steht ganz im Zeichen der Verstärkung der Defensivleistung, 21 Gegentore waren den Verantwortlichen zu viel. Auch das Zweikampfverhalten soll durch gezielte Trainingseinheiten verbessert werden. Am Transfermarkt blieb Loipersdorf bis dato untätig, der Kader ist groß genug, um damit in die Frühjahrsmeisterschaft zu gehen. Mit dem derzeitigen Tabellenrang ist man in Loipersdorf nicht ganz unzufrieden, am Ende der Meisterschaft will man im Tabellenmittelfeld bleiben, besser noch unter den ersten Fünf landen. Mit nur vier Punkten Rückstand auf den Herbstmeister Sturm Klöch ist aber ein Platz ganz vorne auch noch möglich.

Foto Loipersdorf

Der DUSV Loipersdorf will im Frühjahr auch zu Hause wieder mehrere Siege einfahren.

 

DATEN & FAKTEN 

Vereinsname: Dietersdorfer Union Sportverein Therme Loipersdorf

Tabellenplatz: 7. Unterliga Süd

Heimtabelle: 11.

Auswärtstabelle: 1.

längste Serie ohne Sieg: 4 Spiele

höchster Sieg: 5:1 gg. Kirchbach (11. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 4 Spiele

höchste Niederlage: 0:3 gg. Klöch (4. Runde)

geschossene Tore/Heim: 1,71

bekommene Tore/Heim: 1,4

geschossene Tore/Auswärts: 2

bekommene Tore/Auswärts: 1,83

Spiele zu Null: 1

Fairplaybewerb: 4.

erhaltene Karten: 1 Gelb-Rot Karte/22 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Andrija Novosel (10 Treffer)

 

Der sportliche Leiter Stefan Ortauf steht Rede und Antwort:

Wie zufriedenstellend ist der Herbstdurchgang verlaufen?

Selbstverständlich ärgern wir uns heute noch über einzelne zu leicht vergebene Punkte. Aufgrund dessen aber, dass wir im letzten Drittel des Herbstdurchgangs noch wichtige Punkte erzielen konnten, sind wir im Großen und Ganzen mit der Herbstrunde zufrieden. Trotz unseres siebenten Tabellenplatzes haben wir nur vier Zähler Rückstand auf Tabellenführer Klöch und dies lässt uns mit voller Motivation ins Frühjahr starten.

Wo gilt es nun in der Rückrunde den Hebel verstärkt anzusetzen?

„Schwerpunkte werden mit Sicherheit das Zweikampfverhalten und die Defensive sein. 21 Gegentore in 13 Spielen sind eindeutig zu viel."

Sind Kaderveränderungen geplant bzw. wann startet die Aufbauzeit?

„So wie es zurzeit aussieht wird es zu keinen Kaderveränderungen kommen. Die Aufbauzeit startet am 27. Jänner. Geplant ist auch ein Trainingslager in Kroatien Anfang März.“

Wer ist für dich der beste Spieler der Unterliga Süd?

„Es gibt viele gute Spieler in unserer Liga. Ich bin aber ebenso der Meinung, dass sich bei voller Potentialausschöpfung auch einige Spieler unseres Kaders zu den besten Spielern der Liga zählen dürfen.“

Welche Mannschaften werden sich letztlich den Meistertitel ausmachen?

„Herbstmeister Klöch, Hof aber auch St. Margarethen werden mit Sicherheit ein gewichtiges Wort um den Meistertitel mitreden. Aber aufgrund der engen Tabellensituation sollte man keines der vorderen Teams unterschätzen.“


Foto: DUSV Loipersdorf

by: René Dretnik

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter