Zwei Elfer verschossen: Der DUSV Loipersdorf muss gegen den SU Straden Haare lassen

SU Straden
DUSV Loipersdorf

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenachte SU Straden in der 9. Runde der Unterliga Süd auf den Tabellenzweiten Dietersdorfer USV Therme Loipersdorf. Die Gäste aus Dietersdorf gingen mit viel Selbstvertrauen in diese Partie, zumal mit einem Sieg die Tabellenführung hätter erobert werden können. Aber die Gastgeber hatten sich gut auf den Gegner eingestellt und wollten gegen den Tabellenvorderen voll punkten. Die Mission wurde erfüllt, die Truppe von Georg Kaufmann siegte gegen die Elf von MIchael Teuschler mit 3:1. Der Unparteiische dieser Partie hieß Gerald Bognar.

Der DUSV versemmelte im ersten Durchgang zwei Elfmeter.

SU Straden konnte sich gleich zu Beginn ein leichtes Übergewicht erarbeiten und dem Gegner bereits nach wenigen Minuten einen schnellen Dämpfer verpassen. Bereits nach zwei Minuten drückte Robert Kurez den Ball über die Linie und stellte auf 1:0. Nur drei Minuten später entschied der Unparteiische auf Strafstoß für den Dietersdorfer USV Therme Loipersdorf. Andrija Novosel versuchte sein Glück und wollte den Ball ins rechte untere Eck bugsieren, jedoch Torhüter Christoph Maier ließ sich nicht überlisten und hielt den Penalty. Jetzt ging es Schlag auf Schlag, beide Mannschaften kamen zu guten Möglichkeiten. In der 33 Minute kannte der Referee kein Pardon und zeigte abermals auf den Elfmeterpunkt. Diesmal legte sich Marco Kuntaric den Ball zurecht und schoss den Ball in die linke untere Ecke. Doch auch diesen Elfmeter hielt der Stradener Torhüter bzw. wehrte ihn zur Stange ab. Pünktlich nach 45 Minuten beendete der Referee die ausgegelichen erste Hälfte und gönnete den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Die zweite Halbzeit war sehr spannend.

Im zweiten Durchgang waren die Gäste zwar spielerisch im Vorteil, zwingende Tormöglichkeiten blieben aber Mangelware. Ab der 60. Minute übernahmen die Gastgeber wieder das Kommando und bestimmten ab diesem Zeitpunkt den Rest der Begegnung. Es dauerte aber trotzem noch eine Weile, bis die Entschiedung fiel. Markus Ranftl traf in der 84. Minute zum 2:0 für sein Team ließ die Zuschauer jubeln. Der DUSV Loipersdorf zeigte sich nur kurz geschockt und erzielte gleich nach dem Anstoß den Anschlusstreffer. Michael Teuschler flankte in den gegnerischen Strafraum und dort stand David Drozdi goldrichtig. Der Loipersdorfer versenkte den Runden im Eckigen und erzielte den 2:1 Anschlusstreffer. Jetzt warfen die Gäste noch einmal alles nach vor, konnten aber keine Chancen mehr erarbeiten. In der 91. Minute zog Philipp Winkler ab und fixiete den 3:1 Endstand. Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters ging die SU Straden als Sieger vom grünen Rasen und besiegte den DUSV Loipersdorf mit 3:1. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen SV Halbenrain beweisen, DUSV Loipersdorf trifft auf SU Hof und hofft auf die drei Punkte

 

SU BUND STRADEN - DUSV THERME LOIPERSDORF 3:1 (1:0)

Torfolge: 1:0 (2. Kurez), 2:0 (84. Ranftl), 2:1 (86. Drozdik), 3:1 (91. Winkler)

Sportplatz Straden; 90 Zuseher; Bognar

 

Aufstellung:

SU Bund Straden: Christoph Maier, Philipp Winkler, Marco Paulitsch, Thomas Reicht (67. Fortmüller), Robert Kurez, Semir Softic, Markus Ranftl (84. Ilic), Manuel Wonisch, Gernot Ranftl (K), Paul Franz Kerngast (78. Posch), Nik Cater

DUSV Loipersdorf: Stefan Bauer , MA, Simon Kropf, Felix Donner, Manuel Lex, Janko Pene, Florian Maurer, David Drozdik, Stefan Ortauf, Marco Kuntaric, Andrija Novosel,  Andreas Siegl (K) (60. Teuschler)

 
Stimmen zum Spiel:

Georg Kaufmann, Trainer Straden:

folgt

Ferdinand Liendl, Obmann DUSV:

Wwenn man zwei Elfmeter verschießt und dann in der zweiten Hälfte sowenig für die Offensive tut kann man nicht gewinnen. Der Sieg von Straden war verdiente." Sieg von Straden

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter