Knapper Sieg: Frannach entführt drei wichtige Punkte aus St. Margarethen

SC St. Margarethen/R.
SV Frannach

Am Sonntag traf in der 9. Runde der Unterliga Süd der Tabellensiebte SC St. Margarethen an der Raab vor heimischem Publikum auf den Tabellenfünften SV C&P Frannach. SC St. Margarethen an der Raab gewann in Runde 8 mit 4:1 gegen SV Halbenrain, während SV C&P Frannach 1:2 gegen TUS PPK Alpenlift St. Stefan im Rosental verlor. Die beiden Tabellennachbarn wollte natürlich jeder für sich drei Punkte einfahren, am Ende hatten die Gäste das bessere Ende für sich und gewannen mit 1:2. Als Schiedsrichter war Heimo Blümel im Einsatz.

Triller

 Der SV Frannach von Coach René Triller holte drei Auswärtspunkte

Peter Anibas stellt kurz vor dem Pausenpfiff auf 1:0

In den ersten 30 Minuten gibt es für beide Seiten nichts zu jubeln, keinem der beiden Teams gelingt ein Treffer. In dieser Phase tat sich Frannach schwer und fand nicht richtig ins Spiel. Peter Anibas versenkte in der 41. Minute den Ball zum 1:0 für SC St. Margarethen/R. und ließ die Zuschauer jubeln. Für die Gäste aus Frannach roch dieser Treffer nach Abseits, der Unparteiische ließ sich aber nicht beirren und erkannte das Tor an. Nach 46 Minuten beendete Heimo Blümel Halbzeit eins und gönnte den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Ein Elfmeter in Durchgang zwei holte Frannach wieder zurück ins Spiel

Der zweite Durchgang plätscherte so dahin, bis der Schiedsrichter in der 54. Minute auf Strafstoß für die Frannacher entschied. Adrijan Legcevic fasste sich ein Herz und legte sich den Ball zurecht. Aus kurzem Anlauf verwertete er den Elfmeter eiskalt zum 1:1, der Keeper Stefan Trummer hatte keine Chance. Jetzt wurde Frannach stärker und begann langsam das Heft in die Hand zu nehmen. In Minute 76 durften dann die Gäste zum zweiten mal jubeln. Ein Eckball führte die Kugel in den Strafraum, ein Eigenfehler der Gastgeber wurde von Daniel Neuhold beinhart ausgenutzt und er drückte den Ball zum 1:2 Enstand über die Linie. Danach passierte nichts mehr, der Unparteiische pfiff das Spiel pünktlich ab und der SV Frannach, mit Coach René Triller durfte sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen. Eine bittere Niederlage für St. Margarethen/R, die Elf von Bernhard Wagner-Schuster gab eine Führung aus der Hand.

ST. MARGARETHEN AN DER RAAB - SV C&P FRANNACH 1:2 (1:0)

Torfolge: 1:0 (41. Anibas), 1:1 (54. Legcevic (E)), 1:2 (76. Neuhold)

Edi-Glieder Stadion; 99 Zuseher; Blümel

 

Aufstellung:

St. Margarethen/R.: DI Stefan Trummer, Julian Höfler (60. M. Hofer), Nils Ritter, Patrick Doppelhofer, Paul Pronegg (60. Pavel), Nino Bernjak, Darko Deranja, Marcel Payerl (82. A. Hofer), Mario Pollhammer, Peter Anibas (K), Julian Baumgartner (82. Weitzer)

SV C & P Frannach: Hannes Rudman, Adrijan Legcevic, Kevin Pronegg, BEd Christoph Fedl, Tobias Stückler (82. Krenn), Christoph Zorn, Jakob Hofmann Wellenhof, Daniel Neuhold, Klemens Hofmann Wellenhof (K), Raphael Hatzer, Samuel Schwarz

 

Stimme zum Spiel: 

René Triller, Trainer Frannach:

"Aufgrund unserer vier Ausfälle haben wir leider zu Beginn nicht in das Spiel gefunden. Der Elfer in der zweiten Hälfte hat uns wieder zurückgeholt und danach hatten wir das Spiel über weite Strecken hinweg im Griff. Ein großes Kompliment an die Mannschaft, die trotz der Ausfälle und unserer schwierigen Trainingsbedingungen, wir haben nämlich keinen Trainingsplatz, Woche für Woche mit vollem Einsatz dabei sind. Der Sieg war sehr wichtig!"

 

by René Dretnik

Foto: Frannach/Privat

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?