Vereinsbetreuer werden

Klare Vorgabe: Straden will drohenden Stress aus dem Weg gehen

137 Tage lang ruht das runde Leder in den unteren steirischen Spielklassen. Vorneweg geben die SU Raiffeisen HOF und der SV C&P FRANNACH in der UNTERLIGA SÜD den Ton an. Ein 4-Punkte-Vorsprung nach 12 Spielen auf die ersten Verfolger TUS ST. STEFAN/ROSENTAL und USV DEUTSCH GORITZ sowie SC ST. MARGARETHEN/RAAB, bringen es aber mit sich, dass der Drops noch lange nicht gelutscht ist . Am 10. Tabellenplatz ist die Sportunion Bund STRADEN mit ausbaufähigen 11 Zählern zu finden. Heiß hergehen wird es wohl noch, wenn es neben dem Titel, darum geht, den möglichen Relegationsplatz zu vergeben. Ligaportal.Steiermark ist dabei die aktuelle Lage im Grün-Weißen Amateur-Fußball zu erkunden. Der Sportiche Leiter Daniel Rauch stellt sich den 8 Fragen:

 

WIE IST DER HERBSTDURCHGANG ZU BEWERTEN?

"Die Ergebnisse aus dem Herbstdurchgang könnten natürlich besser sein, denn wir waren in fast allen Spielen, die wir verloren haben, mit dem Gegner auf Augenhöhe. Was die Tabelle aufgrund einiger unnötiger Niederlagen natürlich nicht wiederspiegelt."

 

WIE IST DIE STIMMUNG IM VEREIN?

"Die Stimmung im Verein und bei den Spieler ist bei uns ohnehin gut. Dennoch schlägt die aktuelle Situation, die keine langfristigen Planungen zulässt, natürlich auch aufs Gemüt."

 

GIBT ES TRANSFERS ZU VERMELDEN?

"Stand jetzt, gibt es noch keinen Transfer zu vermelden. Wir möchten unsere jungen Spieler aber noch mit einem Routinier verstärken, um aus den zahlreichen gut herausgespielten Chancen auch die wichtigen Teffer zu erzielen."

 

AUF WELCHEN POSITIONEN IST HANDLUNGSBEDARF GEGEBEN?

"Am ehesten sehen wir im Angriff Handlungspotential."

 

StradenKM

Wider Erwarten ist die Sportunion Straden nach der Herbstrunde mit dem Abstiegskampf konfrontiert.

 

GIBT ES VERLETZTE SPIELER?

"Einer unserer Langzeitverletzten wird mit dem Trainingsstart am kommenden Montag zumindest wieder schrittweise, ins Mannschaftstraining einsteigen. Und dem zweiten verletzten Spieler blieb zum Glück eine Operation erspart, sodass wir auch bei ihm auf eine baldige Rückkehr hoffen können."

 

WELCHE ZIELE HAT MAN SICH FÜR DIE RÜCKRUNDE GESETZT?

"Zum einen in den entscheidenden Phasen der Spiele noch abgeklärter und konsequenter zu agieren, um diese dann auch für uns zu entscheiden. Dann rückt man auch in der Tabelle weiter nach oben. Und zum zweiten die jungen Spieler, wie bereits in der Hinrunde, das nötige Vertrauen schenken, damit sie sich durch die entsprechenden Einsatzzeiten weiterentwickeln können."

 

WIE WEIT KÖNNTE COVID 19 DER PUNKTEJAGD EINEN STRICH DURCH DIE RECHNUNG MACHEN?

"Wie bereits in der Antwort zur zweiten Frage kurz angerissen, ist die (noch immer) aktuelle Corona-Situation für alle Vereine eine schwierige. Daher ist die erwünschte Planungssicherheit für unseren Verein, aber natürlich auch für den gesamten Spielbetrieb nicht gegeben. Eine durchgeführte Meisterschaft wäre finanziell und vorallem sportlich für alle Vereine sehr wichtig."

 

WER SIND DIE MEISTER-KANDITATEN?

"Die Top 3 der aktuellen Tabelle sind natürlich auch die heißesten Anwärter auf den Titel. Jedoch ist Klöch, die noch zwei Nachtragsspiele (unter anderem eines gegen uns) absolvieren müssen, auch nicht außer Acht zu lassen."

 

Bild: SU Straden

 

by: Roo