Vereinsbetreuer werden

Wichtiger Sieg: TUS St. Stefan siegt im Derby gegen Frannach

SV Frannach
TUS St. Stefan/R.

Eines der beiden Spitzenspiele in der Liga fand in Frannach statt. In einem spektalären und mitreissendem Derby musste sich der SV Frannach dem direkten Konkurrenten und Rivalen TUS St. Stefan/R. mit 1:2 geschlagen geben. St. Stefan bleibt nach diesem Sieg dem Tabellenführer St. Margarethen weiter auf den Fersen, Frannach tritt am vierten Platz auf der Stelle.

 st stefan derbysieg frannach

St. Stefan ging nach fünf Minuten in Führung

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag TUS St. Stefan im Rosental bereits in Front. Stefan Puffer markierte in der fünften Minute die Führung. Frannach steckte aber nicht auf, wollte den Spieß noch umdrehen und war insgesamt fünfmal sehr gefährlich in der gegnerischen Box anzutreffen. Zum Leidwesen der heimischen Fans, konnte aber keine dieser Möglichkeiten verwertet werden. Bis zum Abpfiff des ersten Durchgangs wurden keine Tore mehr geschossen und so traten die Mannschaften den Gang in die Kabinen an.

Nach dem Wiederbeginn erhöhte Christian Kurzweil den Vorsprung für den TUS St. Stefan/R. auf 2:0. (76.). Wie auch schon beim ersten Treffer fand auch dieses Tor seinen Ursprung in einem Outeinwurf. Kurz vor Ultimo war noch Vito Gorza zur Stelle und zeichnete für das erste Tor von SV C&P Frannach verantwortlich  (90.). Dieser Treffer wirkte sich aber lediglich noch auf das Ergebnis aus - lLetzten Endes nahmen die Gäste die drei Punkte mit nach St. Stefan/R..

st stefan buschenschank

Verdiente Siegesjause: Anton Hiebaum lud die Mannschaft zum Buschenschank Nagl ein

Der Anschlusstreffer fiel erst in den Schlussminuten

Obwohl der SV Frannach insgesamt schon acht Siege, drei Remis und vier Niederlagen verbuchte, zeigt die Leistungskurve der Triller-Elf steil nach unten. Bei den erfolgsverwöhnten Frannachern wartet man nun schon seit vier Spielen auf den nächsten Sieg.

TUS St. Stefan im Rosental weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von neun Erfolgen, vier Punkteteilungen und drei Niederlagen vor. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte TUS St. Stefan/R. seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt fünf Spiele ist es her.

St. Stefan/R. setzte sich mit diesem Sieg von SV C&P Frannach ab und belegt nun mit 31 Punkten den zweiten Rang, während SV Frannach weiterhin 27 Zähler auf dem Konto hat und den vierten Tabellenplatz einnimmt.

Am kommenden Sonntag tritt Frannach bei Dietersdorfer USV Therme Loipersdorf an, während TUS St. Stefan im Rosental einen Tag zuvor SC St. Margarethen an der Raab empfängt.

 

Stimmen zum Spiel:

René Triller, Trainer Frannach:

"Leider wurde uns ein reguläres Tor von Benedikt Hofmann-Wellenhof aberkannt. Wir haben es wieder nicht geschafft unser klaren Möglichkeiten im Tor unterzubringen. Aufgrund der schweren Verletzung unseres Mittelstürmers fehlt uns aktuell jemand, der die Tore macht!"

 

Christian Hödl, Sektionsleiter St. Stefan:

"Dieses Spiel bot viele gute Chancen auf beiden Seiten. Im Endeffekt haben wir ein Tor mehr geschossen und deshalb auch verdient gewonnen."

Unterliga Süd: SV C&P Frannach – TUS St. Stefan im Rosental, 1:2 (0:1)

  • 90
    Vito Gorza 1:2
  • 76
    Christian Kurzweil 0:2
  • 5
    Stefan Puffer 0:1

 

Startaufstellungen:

Frannach: Hannes Rudman - Jure Pihler, Mitja Lovenjak, Tim Reisenhofer, Tobias Stückler, Klemens Hofmann Wellenhof (K) - Jakob Hofmann Wellenhof, Benedikt Hofmann Wellenhof, Julian Leber, Daniel Neuhold - Samuel Schwarz

St. Stefan/R.: Matthias Oliver Saria - Simon Strohmeier (K), David Harb, Andreas Zirkl - Klaus Trummer, Kevin Griesmaier, Stefan Puffer, Simon Nagl, Florian Platzer, Lorenz Schutte - Vedad Novalic

 

by René Dretnik

Fotos: Tus St. Stefan/privat