Vereinsbetreuer werden

Überraschung: Dietersdorf klaut St. Margarethen einen Punkt

SC St. Margarethen/R.
DUSV Loipersdorf

Auf dem Papier hatte St. Margarethen im Vorfeld der Partie gegen DUSV Loipersdorf wie der klare Sieger ausgesehen. Auf dem Platz musste SC St. Margarethen/R. sich jedoch mit einem 1:1-Unterschieden zufriedengeben. Der Gegner wusste zu überraschen und raubte dem Titelaspiranten SC St. Margarethen an der Raab einen Punkt. 

featureg

Beide Teams haderten mit der Chancenverwertung

Bereits in der ersten Spielminute kamen die Gäste zu einer hundertprozentigen Torchance - David Droznik brachte den Ball aber alleinstehend vor Torhüter Stefan Trummer nicht im Tor unter. In der 17. Minute vernebelte Patrick Doppelhofer, seitens der Heimischen eine Doppelchance - so ging es mit dem 0:0 in die Halbzeitpause.

Knapp nach dem Seitenwechsel gelangte eine Flanke von der linken Seite auf Anze Jeric und er stellte per Kopf die 1:0 Führung für den Dietersdorfer USV Therme Loipersdorf sicher (48.). SC St. Margarethen/R. sammelte sich aber schnell wieder und erzielte in Person von Mario Pollhammer den Ausgleich (54.). Auch dieser Treffer fiel per Kopf. In Minute 76 hätte Jeric seinem Team den Sieg bringen können - doch er haute den Ball alleinstehend vor dem Torhüter drüber.

In der 91. Minute hatte Margarethens Jurica Vurica den Siegestreffer auf dem Fuß - doch auch er scheiterte am eigenen Unvermögen. Letzten Endes wurde im Aufeinandertreffen von St. Margarethen mit DUSV Loipersdorf kein Sieger ermittelt.

Margarethen bleibt weiterhin an der Spitze

SC St. Margarethen an der Raab führt das Feld der Unterliga Süd mit 36 Punkten an. Wer die Heimmannschaft besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst 16 Gegentreffer kassierte SC St. Margarethen/R. St. Margarethen weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von zehn Erfolgen, sechs Punkteteilungen und einer Niederlage vor. Zu sechs Siegen hintereinander reichte es für SC St. Margarethen an der Raab zwar nicht, die Serie ohne Niederlage wurde aber von SC St. Margarethen/R. fortgesetzt und auf zehn Spiele erhöht.

Loipersdorf holte auswärts bisher nur 13 Zähler. Ein Punkt reichte dem Gast, um in der Tabelle aufzusteigen. Mit nun 21 Punkten steht Dietersdorfer USV Therme Loipersdorf auf Platz acht. Sechs Siege, drei Remis und neun Niederlagen hat DUSV Loipersdorf derzeit auf dem Konto. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang Loipersdorf auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Nächster Prüfstein für St. Margarethen ist auf gegnerischer Anlage SVU Immo Company Halbenrain (Freitag, 19:00 Uhr). Zwei Tage später misst sich Dietersdorfer USV Therme Loipersdorf mit Tus St. Peter/O.

 

Stimmen zum Spiel:

Tobias Fritsch, Trainer St. Margarethen:

"Unterm Strich war das Unentschieden gerecht. Der Gegner ist sehr diszipliniert aufgetreten und hat gut gespielt."

Ferdinand Liendl, Obmann DUSV:

"Das war alles in allem eine sehr Flotte Partie mit leichten Vorteilen für unsere Mannschaft. Aufgrund der Chancen hätten beide Teams gewinnen können. Somit war das Unentschieden ein gerechtes Ergebnis."

 

Unterliga Süd: SC St. Margarethen an der Raab – Dietersdorfer USV Therme Loipersdorf, 1:1 (0:0)

  • 54
    Mario Pollhammer 1:1
  • 48
    Anže Jeric 0:1

 

Startformationen:

St. Margarethen/R.: DI Stefan Trummer - Julian Karner, Michael Hacker, Darko Deranja, Mario Pollhammer - Patrick Doppelhofer, Paul Pronegg, Marcello Hofer, Peter Anibas (K) - Jurica Vrucina, Bojan Vrucina

DUSV Loipersdorf: Stefan Bauer , MA - Felix Donner, Stefan Ortauf, Jernej Kocar - Alexander Radl, Alex Kanalas, Marco Kuntaric, Andrija Novosel, DI Andreas Siegl (K), Anze Jeric - David Drozdik

 

by ReD

Foto: Richard Purgstaller