Vereinsbetreuer werden

Revierderby: Straden setzt sich gegen Hof durch

SU Straden
USV Hof

SU Straden kam am Samstag zu einem 2:1-Erfolg gegen SU Raiffeisen Hof. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt. Der erste Derbysieg für Straden seit 2017 wurde somit in trockene Tücher gepackt.

ranftl winkler straden facebook

Die beiden Torschützen des südoststeirischen "Il Clasicos" Markus Ranftl und Philipp Winkler (v. l. n. r.)

250 Besucher sahen ein schnelles Spiel

Vor 250 Zuschauern fand das Revierderby in Straden statt. Die Besucher wurden mit feinstem Tempofussball belohnt und sahen, wie Philipp Winkler in der achten Minute das 1:0 für SU Straden markierte. Nach einem Tempovorstoß von Nejc Pusnik übernahm der Verteidiger seine Hereingabe und es klingelte im Kasten. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Wenige Augenblicke später besorgte Mitja Semen den Ausgleich (12.). Er bezwang sein Gegenüber Christoph Maier per Elfmeter.

Eine Ranftl-Koproduktion führte zum 2:1 für die Hausherren: Gernot Ranftl flankte auf den ersten Pfosten und Markus Ranftl setzte den Ball mit einem wuchtigen Kopfball ins Tor (34.). Obwohl der Heimmannschaft nach erfolgreicher erster Hälfte keine weiteren Tore gelangen, schaffte es Hof zugleich nicht, die Partie zu drehen. Zu viele Möglichkeiten seitens der Gäste blieben ungenützt. Der Halbzeitstand von 2:1 war auch gleichzeitig das Endresultat.

Straden ist jetzt achter - Hof bleibt vierter

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte SU Straden im Klassement nach vorne und belegt jetzt den achten Tabellenplatz. SU Straden verbuchte insgesamt sechs Siege, vier Remis und sieben Niederlagen. Die letzten Resultate von SU Straden konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

SU Raiffeisen Hof holte auswärts bisher nur zwölf Zähler. Nach 18 absolvierten Begegnungen nehmen die Gäste den vierten Platz in der Tabelle ein. Neun Siege, drei Remis und sechs Niederlagen hat SU Hof momentan auf dem Konto. Hof taumelt durch die dritte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen.

Kommende Woche tritt SU Straden bei TUS St. Stefan im Rosental an (Samstag, 17:00 Uhr), parallel genießt SU Raiffeisen Hof Heimrecht gegen Tus Raiba Kirchbach.

 

Stimme zum Spiel:

Georg Kaufmann, Trainer Straden:

"Vorallem aufgrund der ersten Hälfte war das ein hochverdienter Sieg. Besonders freut es mich, dass wir in der zweiten Hälfte mit elf waschechten und zwei zugereisten Stradnern gespielt haben."

Unterliga Süd: SU Straden – SU Raiffeisen Hof, 2:1 (2:1)

  • 34
    Markus Ranftl 2:1
  • 12
    Mitja Semen 1:1
  • 8
    Philipp Winkler 1:0

 

Startaufstellungen:

Straden: DI Christoph Maier, Philipp Winkler, Alexander Juri, Thomas Reicht, Nejc Pusnik, Michael Reicht, Markus Ranftl, Gabriel Tuscher, Marco Paulitsch, Semir Softic, Gernot Ranftl (K)

Hof: Damjan Lebar, Fabian Halvax, Daniel Milak (K), Valdet Ljatifi, Mitja Semen, Filip Filipovic, Rok Ribic, Ivan Bozic, Philipp Kniewallner, Andreas Glanz, Dario Struski

 

by René Dretnik

Foto: SU Straden/Facebook