Vereinsbetreuer werden

St. Peter/O. bezwingt TUS St. Stefan/R.

Tus St. Peter/O.
TUS St. Stefan/R.

Mit einem Tor Unterschied endete die Partie, die Tus St. Peter/O. mit 2:1 gegen TUS St. Stefan im Rosental für sich entschied. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt. Enger ging es kaum: TUS St. Stefan/R. hatte sich im Hinspiel knapp mit 2:1 behauptet.

st peter jubel kabine glauninger

Nach dem Derbysieg wurde gebührend gefeiert

Vor 222 Zuschauern stellte Tim Golob das 1:0 für St. Peter/O. sicher (11.). Kurz vor dem Seitenwechsel legte Tilen Klobasa das 2:0 nach (41.). Mit der Führung für Tus St. Peter/O. ging es in die Halbzeitpause. In der Nachspielzeit (93.) gelang Kilian Seebacher der Anschlusstreffer für St. Stefan/R. Am Schluss siegte St. Peter/O. gegen den Gast.

Bei Tus St. Peter/O. präsentierte sich die Abwehr angesichts 41 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (45). Der Gastgeber findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang sieben. Die letzten Resultate von St. Peter/O. konnten sich sehen lassen – zwölf Punkte aus fünf Partien.

TUS St. Stefan im Rosental nimmt mit 31 Punkten den dritten Tabellenplatz ein. Die Situation bei TUS St. Stefan/R. bleibt angespannt. Gegen Tus St. Peter/O. kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher neun Siege ein.

St. Peter/O. stellt sich am Sonntag (17:00 Uhr) bei Dietersdorfer USV Therme Loipersdorf vor, einen Tag vorher und zur selben Zeit empfängt St. Stefan/R. SU Straden.

Unterliga Süd: Tus St. Peter/O. – TUS St. Stefan im Rosental, 2:1 (2:0)

  • 93
    Kilian Seebacher 2:1
  • 41
    Tilen Klobasa 2:0
  • 11
    Tim Golob 1:0