Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Ratzfatz: Linden Leibnitz legt Kaindorf/S. in zwei Minuten auf die Matte!

AC Linden Leibnitz
SV Kaindorf/S.

AC Linden Leibnitz empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellenelften den SV Kaindorf an der Sulm und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied AC Linden Leibnitz mit 2:1 für sich. Und auch diesmal sollte die Jauk-Truppe die Nase knapp aber doch vorne haben. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass Linden Leibnitz mit 8 Punkten aus vier Spielen weiterhin unbesiegt im vorderen Tabellenbereich antreffbar ist. Bei den Kaindorfern hingegen ist das Werkl noch nicht ins Laufen gekommen. Reichte es doch bislang nur zu drei Zählern. Was dann auch zurfolge hat, dass die Kavcic-Schützlinge nach wie vor im unmittelbaren Abstiegsbereich zu finden sind. Schiedsrichter war Erwin Komornyik - 300 Zuseher waren auf der Hubert Vamlek Sportanlage mit dabei.

Kaindorf mit einem engagierten Auftritt

SV Kaindorf an der Sulm spielt in den Anfangsminuten mutig nach vorne und darf früh den Führungstreffer bejubeln. 4. Minute: Foulelfmeter für die Gäste - Emil Novi lässt sich nicht lange bitten und markiert das frühzeitige 0:1. Daraufhin sollte sich eine kurzzeitige bzw. abwechslungsreiche Begegnung entwickeln. Die Kaindorfer können dem Gastgeber dabei vollends Parole bieten. In der 14. Minute steht auch das nötige Glück zur Seite, als der Leibnitzer Kristian Kraus nur Aluminium trifft. Gegen Ende der ersten Hälfte gelangen dann die Gäste zu zwei vielversprechenden Möglichkeiten. Torschütze Emil Novi und Daniel Pischleritsch setzen diese aber in den Sand. So geht es dann auch mit dem 0:1 in die Pause. Danach beendet der Unparteiische den ersten Spielabschnitt und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Den Hausherren reichen zwei starke Minuten

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu drei Verwarnungen, zündet Linden Leibnitz dann gleich nach Wiederbeginn ein wahres Feuerwerk. So gelingt es innerhalb von nur zwei Minuten den Spielstand von 0:1 auf 3:1 zu korrigieren. Lukas Frank (49.), Kristian Kraus (50.) und David Pauko (51.) sind dabei die Hauptdarsteller. Mit dieser Führung im Rücken sind die Leibnitzer dann doch das bestimmende Team. Den Kaindorfer gelingt es zwar noch auf 3:2 zu verkürzen, Emil Novi trifft in der 73. Minute zum zweiten Mal. Das sollte es dann aber gewesen sein - Linden Leibnitz bringt drei harterkämpfte Zähler auf die Habenseite. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen Gralla beweisen, Kaindorf/S. trifft auf Pölfing-Brunn und hofft dabei sich rehabiltieren zu können.

Robert Tafeit

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 45

Michael Hochleitner von TUS Bad Gleichenberg II (1. Klasse Süd) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung