Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Knapp die Nase vorne: Lannach gelingt es in Ragnitz voll anzuschreiben!

USV Ragnitz
SV Lannach

Am Samstag-Nachmittag empfing der USV Ragnitz vor eigenem Publikum den Tabellenneunten den SV Lannach. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen. Aus diesem Vorhaben sollte dann letztlich aber nichts werden. Was dann vorwiegend daran lag, dass sich die Lannacher bestens zu verkaufen wussten. Für die Ragnitzer war diese Heimpleite gleichbedeutend damit, dass man die Möglichkeit sich weiterhin vorne in der Tabelle einzubauen, vorerst ausgelassen hat. Die Böhmer-Truppe hingegen konnte mit diesem vollen Erfolg Boden in der Tabelle gutmachen bzw. konnte man nun punktemäßig mit den Ragnitzern gleichziehen. Schiesdrichter war Christian Birnstingl - 170 Zuseher im Julius Meinl Stadion mit dabei.

Lannach legt die Basis zum Erfolg

In den Anfangsminuten kommt SV Lannach gefährlicher vor das gegnerische Tor und kann das auch prompt in einen zählbaren Erfolg ummünzen. Dominik Weismaier lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 5 zum 0:1. Was die Gäste dann zusätzlich beflügeln sollte. So gelingt es den Bozgo-Schützlingen erst nach und nach sich in das Spiel einzubringen. Was die Hausherren aber versuchen auf die Beine zu stellen, die Gäste haben vorerst permanent die richtige Antwort parat. Mehr noch, in der 29. Minute gelingt es dann sogar mit 0:2 in Führung zu gehen. Mai Ledinek kann sich dabei in die Schützenliste eintragen. Diesen Zweitorevorsprung bringen die Lannacher dann auch soweit ungefährdet in die Pause. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Die Ragnitzer Bemühungen bleiben unbelohnt

An der Spielcharakteristik, insgesamt kommt es zu vier Verwarnungen, sollte sich dann auch im zweiten Durchgang nichts wesentliches ändern. Die Spielanteile halten sich nach wie vor die Waage. Was nun hinzu kommt ist das Spannungsmoment. Gelingt es doch Niko Tisaj in der 51. Minute auf 1:2 zu verkürzen. Die Ragnitzer verstärken nun auch das Spiel nach vorne, der erlösende zweite Treffer sollte aber nicht mehr gelingen. Was auch vorwiegend daran liegt, dass sich die Lannacher in ihren Grundfesten nicht mehr erschüttern lassen bzw. dass man sich nicht mehr aus den Angeln heben lässt. So bleibt es dann letztlich auch beim 1:2-Spielendstand. In der nächsten Runde gastieren die Ragnitzer in Groß St. Florian - Lannach besitzt gegen Flavia Solva das Heimrecht.

 

Robert Tafeit

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 45

Michael Hochleitner von TUS Bad Gleichenberg II (1. Klasse Süd) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung