Flavia Solva knackt Bad Gams und kämpft weiter um Relegation

SV Flavia Solva
SC Bad Gams

Am Samstag traf in der 22. Runde der Unterliga West der Tabellenvierte SV Flavia Solva vor heimischem Publikum auf den Tabellenzehnten SC hagebau Wallner Bad Gams. SV Flavia Solva verlor in Runde 21 mit 2:3 gegen TuS Groß St. Florian, während SC hagebau Wallner Bad Gams 1:0 gegen USV Ragnitz gewann. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SC hagebau Wallner Bad Gams mit 2:1 das bessere Ende für sich. Dieses Mal jubelten die Flavianer, die sich mit 2:1 durchsetzen konnen. 2:1 hieß es nach 90 Minuten. Flavia bleibt damit an den Top-Drei dran und wahrt die Chance auf den Relegationsplatz. 


Vorerst keine Tore

In der ersten halben Stunde warten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und müssen sich vorerst noch in Geduld üben. Dabei ist das Spiel schon in der ersten halben Stunde durchaus munter geführt und die Gastgeber sind das bessere Team. Man kommt aber nicht richtig gefährlich vor das gegnerische Tor. Bad Gams tut sich in dieser Phase schwer, braucht ein wenig, bis man einen Fuß auf das Spielfeld bekommt. In weiterer Folge plätschert das Spiel dahin und als schon niemand mehr mit einem Treffer vor der Pause rechnet, steht es 1:0 für die Hausherren. Alexander Fruehwirth bewahrt in der 45. Minute die Übersicht und verwandelt - nachdem er perfekt in Szene gesetzt wird - zum 1:0. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Ausgleich und erneute Führung

Die zweite Halbzeit beginnt mit einer kalten Dusche für die Gastgeber: In Minute 54 setzt sich Florian Thomann durch und kann sich als Torschütze zum 1:1 feiern lassen. Damit ist wieder alles offen. Das Publikum sieht jetzt ein Hin und Her, vieles spielt sich aber trotzdem im Mittelfeld ab, ohne dass es zu guten Tormöglichkeiten kommt. Flavia Solva nähert sich in dieser Phase immer weiter dem gegnerischen Tor an und in der 77. Minute wird das RIsiko belohnt. Roman Lorenz ist zur Stelle und sorgt für die neuerliche Führung der Hausherren. Dieses Mal hält die Führung. Die Gäste werfen in der Schlussphase zwar alles nach vorne, doch am Endergebnis ändert das nichts mehr. Flavia wartet auf den entscheidenden Konter, doch auch der will nicht kommen. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und SV Flavia Solva darf nach einem 2:1 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln.

Manuel Prisching (Spieler Flavia Solva): "Es war das erwartet schwere Spiel , da Bad Gams sehr tief stand und es war schwierig durchzukommen. Durch einige Fouls konnten sie unser Tempo sehr oft bremsen und wir mussten unser Spiel neu aufbauen. Trotz allem waren wir über 90 Minuten die spielbestimmende Mannschaft und haben verdient gewonnen."

Bester Spieler: Alexander Frühwirth (Spieler Flavia Solva)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten