Jubel: Bärnbach krönt sich gegen Lannach zum Meister der Unterliga West!

Der Tabellenführer Bärnbach hat in der 24. Runde der Unterliga West SV Internorm Lannach zu Gast. Die Hausherren könnten mit einem Punkt den Titel fixieren, auch wenn dieser Bärnbach ohnehin nicht mehr zu nehmen sein wird, drei Runden vor Schluss beträgt der Vorsprung neun Zähler, dazu man die bessere Tordifferenz. Dennoch möchte man nun alle Zweifel beseitigen und den Achten der Tabelle Lannach besiegen. Die haben 28 Punkte auf dem Konto und werden mit dem Abstieg daher nichts mehr zu tun haben, es geht noch darum, eine gute Platzierung zu erreichen. Das Duell im Herbst konnte Bärnbach mit 3:1 für sich entscheiden, mit diesem Ergebnis wäre man nach dieser Partie frühzeitig Meister.

Bärnbach startet gut

Die Hausherren starten gut in das Spiel hinein und wollen keine Zweifel darüber aufkommen lassen, dass man hier den Meistertitel holen will. Bereits nach drei Minuten hat man die erste gute Möglichkeit, Patrick Hausegger scheitert jedoch. Zwei Minuten später macht es Bärnbach dann besser, nach einer Flanke von der rechten Seite von Raphael Appler steht Christoph Nemetz in der Mitte richtig und kann zum 1:0 einköpfen. Die Gastgeber bleiben danach am Drücker und haben einige Möglichkeiten um nachzulegen, es geht aber mit dem knappen Spielstand von 1:0 in die Pause. 

Grenzenloser Jubel

In den zweiten 45 Minuten merkt man Bärnbach dann doch etwad die Nervosität an, so gestaltet sich das Spiel ausgeglichener, Lannach kommt auch zu der ein oder anderen Möglichkeit. Die zwingenderen Chancen haben jedoch weiteren die Hausherren, die es aber verabsäumen, den Deckel drauf zu machen. Macht am Ende aber nichts, man kann gegen Lannach mit 1:0 gewinnen und krönt sich so zum Meister in der Unterliga Mitte. 

Statement Dominik Steinbauer (Co - Trainer Bärnbach): "Der Sieg war verdient, wir haben es aber nicht geschafft, den Sack früher zuzumachen, da hat man dann auch etwas die Nervosität gemerkt. Wir sind überglücklich und stolz auf die gesamte Mannschaft." 

Bester Spieler: Christoph Nemetz (Mittelfeld, Bärnbach)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten