Spielberichte

Pölfing-Brunn verabschiedet sich mit Kantersieg über Lannach in die Sommerpause

GASV Pölfing-Brunn
SV Lannach

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellensiebte GASV Fortuna Federn Pölfing Brunn in der 26. Runde der Unterliga West auf den Tabellenelften SV Lannach. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 2:0 zugunsten von SV Lannach. Am Samstag konnten sich die Gastgeber für die Niederlage im Herbst revanchieren, und zwar deutlich. Das Spiel endete 5:1 für die Heimischen. 


Führung, Ausgleich, Führung

In diesem Spiel gibt es viele Tore zu sehen, die Besucher kommen also voll auf ihre Kosten. Aljaz Naglic zeigt in der 16. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 1:0. Mit der Führung im Rücken machen die Gastgeber gleich munter weiter, wollen nachlegen. Das gelingt aber nicht, denn Lannach schlägt zurück. Daniel Huberts lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse nach einem schnellen Angriff keine Chance und trifft in Minute 23 zum 1:1. Damit ist wieder alles offen und Lannach bleibt am Drücker. Es sollte aber nicht lange dauern, ehe abermals die Heimischen in Führung liegen. Daniel Freigassner versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 37 Minuten: 2:1. Hier hat die Verteidigung der Gastgeber nicht sehr glücklich ausgesehen. Nach etwas mehr als 45 Minuten beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

Turbulente Schlussphase

Die zweite Halbzeit beginnt mit einer kalten Dusche für die Gäste: Patrick Gutbrunner zeigt nach 56 Minuten keine Nerven und stellt auf 3:1. Ein Konter führt zum dritten Gegentreffer, der für klare Fronten sorgt. Die Lannacher müssen jetzt mehr riskieren und tun das auch. Allerdings gelingt der Anschlusstreffer nicht - im Gegenteil: Anstatt des 2:3 fälllt das 4:1 und damit die endgültige Entscheidung. Aljaz Grasic nützt in Minute 84 eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schließt zum 4:1 ab. Im Anschluss daran versenkt Kevin Temmel nach 85 Minuten nach einem weiteren Konter den Ball im gegnerischen Tor zum 5:1. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und GASV Pölfing-Brunn darf nach einem 5:1 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln. 

Manuel Stranz (Stürmer Lannach): "Die heurige Saison war für uns wie eine verrückte Achterbahnfahrt! Trainerwechsel in der Hinrunde, Trainerwechsel in der Winterpause, wir haben den Kader im Winter gut verstärkt mussten dann jedoch wieder mit vielen Verletzungen und Ausfällen jeder Art kämpfen! Nach unserem fulminanten Start in die Rückrunde landeten wir leider zu schnell am Boden der Realität und wurden dafür die letzten 6 Runden eiskalt bestraft! Aufgrund vieler negativer Faktoren, wodurch wir kein einziges Mal mit der selben Formation aufs Feld gehen konnten, ist es sagenhaft was jeder einzelne Spieler und auch unser Coach geleistet hat! Es war nicht nur körperlich sondern auch mental eine der härtesten Rückrunden, welche ich jemals gespielt habe, freue mich aber dennoch auf die anstehende Sommervorbereitung damit wir in der nächsten Saison endlich unsere Qualitäten ganzjährig unter Beweis stellen können! Auf diesen Weg möchte ich den Jungs aus Bärnbach nochmals zum Meistertitel gratulieren und wünsche Ihnen alles Gute für die Oberliga."

Beste Spieler: Lukas Luckerbauer (Offensive Lannach), Jure Tertinek (Mittelfeld Lannach)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten