Pattstellung: Dobl und Flavia Solva teilen sich die Punkte!

2. Runde in der Unterliga West, SV "TIBA AUSTRIA" Dobl hat SV Flavia Solva zu Gast. Die Hausherren feierten einen erfolgreichen Einstand in der Unterliga, man setzte sich gegen Schwanberg auswärts mit 1:0 durch, Matthias Hecher war in der 86. Minute der Goldtorschütze. Im Steirer-Cup gelang ja gegen Lebring mit einem 2:1 eine große Überraschung, so soll es für die Elf von Klaus Fuchs nun weitergehen. Flavia Solva trennte sich zum Auftakt gegen St. Veit 2:2 Unentschieden, nun soll es mit dem ersten Dreier klappen. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams gab es in der Saison 2017/18, damals noch in der Gebietsliga West, damals setze sich sich Flavia Solva auswärts mit 2:1 durch. 

Colic bringt die Gäste in Führung

Flavia Solva startet besser in das Spiel hinein, man steht defensiv gut und versucht, nach vorne immer wieder Nadelstiche zu setzen. 17 Minuten sind gespielt, da kann die Breber Elf dann mit 0:1 in Front gehen, Edin Colic ist nach einem Angriff über die Seite der Torschütze für Flavia Solva. Die Gäste haben danach weiterhin Oberwasser, bis zur Pause gibt es aber kaum mehr Höhepunkte, so geht es mit der knappen Führung in die Kabinen. 

Last Minute Treffer sorgt für den Ausgleich

Dobl traut zu Beginn der zweiten Halbzeit mehr zu und ist aktiver, man kann sich auch die ein oder andere Torchance erspielen. Das Spiel ist rassig unf flott, den Zusehern wird in dieser Phase einiges geboten. In der 70. Spielminute kommt die Heimelf dann zum 1:1 Ausgleich, Sandro Hofer, Neuzugang aus Unterpremstätten trifft für Dobl, er lässt dem Schlussmann von Flavia Solva im eins gegen ein keine Abwehrchance. Nach 80 Minuten können die Gäste aber erneut in Führung gehen, Leandro Rabensteiner dreht jubelnd ab, wieder ist man nach einem Spielzug über die Seite erfolgreich, es steht 1:2. Als die rund 120 Zuseher bereits mit dem Sieg für Flavia Solva rechnen schlagen die Hausherren noch einmal zu, Gabriel Maier sorgt für den späten 2:2 Ausgleich, gleichzeitig der Endstand. 

Stimme zum Spiel:

Klaus Fuchs (Trainer Dobl): "Flavia hat zur Pause verdient geführt, sie haben es in den ersten 45 Minuten geschickt gemacht, da haben wir es nicht geschafft, Chancen zu erspielen. Im zweiten Durchgang sind wir mutiger aufgetreten, ein später Ausgleich ist immer glücklich, das 2:2 geht aber in Ordnung. Mit dem Start sind wir natürlich zufrieden, auch, weil wir dieses Mal zwei Schlüsselspieler vorgeben mussten."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten