Kantersieg von St. Veit: TUS St. Veit gewinnt gegen Dobl mit 4:1

Die TUS Stein Reinisch St. Veit am Vogau empfing den SV TIBA Austria Dobl. Nach der Unentschiedenserie der letzten Runden konnte St. Veit gegen den Aufsteiger aus Dobl den ersten Saisonsieg einfahren. Jetzt ist bei St. Veit wieder Ruhe eingekehrt und die Fans sind wieder glücklich.

Ein typischer Sonntagnachmittag war der letzte Spieltag in der Vulkanarena St. Veit am Vogau. 300 stimmgewaltige und euphorische Fans stürmten ins Stadion und wollten ihre Mannschaft, die TUS St. Veit siegen sehen. Bereits in der 2. Minute durften die treuen Fans das erste Mal jubeln. Matevz Kukovec zog ab und fixierte die 1:0 Führung seines Team.

300 euphorische Fans bejubelten die vier Tore der Heimmannschaft

In der selben Tonart ging es weiter, Publikumsliebling Simon Scheucher drückte den Ball in der 11. Minute über die Linie und erhöhte zum 2:0. Die Heimmannschaft spielte im Vergleich zu den letzten Spielen zwar nicht besser, aber mit mehr Effizienz und besserer Chancenverwertung. In der 43. Minute hielt es kaum einen Besucher mehr auf den Rängen im Stadion. Goran Alenc schnappte sich den Ball, stürmte los und Gästetorhüter Moritz Primus musste hinter sich greifen. Mit einer respektablen 3:0 Führung ging es in die Halbzeitpause. Dobl agierte nach Wiederbeginn etwas energischer erspielte auch die eine oder andere Möglichkeit, trotzdem waren es die Gastgeber, die dem Spiel abermals den Stempel aufdrücken konnten.

Marko Panikvar traf zum sechsten Mal im fünften Spiel und führt jetzt die Liga-Torschützenliste an

Die St. Veiter Tormaschine Marko Panikvar erzielte die 4:0 Führung seines Teams und gleichzeitig sein 6. Tor im 5. Spiel, was gleichzeitig auch die Führung in der Liga-Torschützenliste bedeutete. Für die Gäste aus Dobl war dann noch der in der Halbzeit eingewechselte Matthias Hecher erfolgreich. Er konnte seinem Team zu mindestens noch den Ehrentreffer zum 1:4 ermöglichen. Mehr war für den SV Dobl am heutigen Tag nicht drinnen. Nächste Runde müssen die Schützlinge von Coach Gerhard Trummer nach Ragnitz, der SV Dobl ist beim SV Lannach zu Gast.

 

ST. VEIT – DOBL 4:1 (3:0)

Torfolge: 1:0 (2. Kukovec), 2:0 (11. Scheucher), 3:0 (43. Alenc), 4:0 (57. Panikvar), 4:1 (58. Ceh)

Stimmen zum Spiel:

Christian Gemmrig, Co-Trainer St. Veit: "Jetzt haben wir endlich auch einmal gewonnen. Nach den vielen Unentschieden in den letzten Wochen, war dies Balsam für die Seele von uns Allen."

Christoph Stangl, sportlicher Leiter, Dobl: "Das war heute unser schlechtestes Spiel seit langem. Wir haben nicht an die Leistungen der vergangenen Spiele anknüpfen können. Wir haben zu spät attackiert, sonst hat auch nichts gepasst. Die Niederlage war verdient!"

Bester Spieler:

Simon Scheucher (St. Veit)

by René Dretnik

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten