Torfabrik: Die TUS Stein Reinisch St. Veit will auch im Frühjahr für Furore sorgen.

Nach dem Abstiegskampf in der Vorjahressaison wurde das Team der TUS Stein Reinisch St. Veit in der Südsteiermark runderneuert und an einigen Positionen verändert. Die Hinrunde verlief für das Trainertrio Gerhard Trummer, Bernd Pressnitz und Christian Gemmrig zufriedenstellend. Die anfänglichen Startschwierigkeiten wurden ausgemerzt und so rangiert St. Veit an der fünften Stelle in der Herbsttabelle. Die gute Mischung aus jungen Eigenbauspielern und hungrigen Legionären war der Schlüssel zum Erfolg. Das Team entpuppte sich zwischenzeitlich als Torlawine, einige Gegner wurden mit Kantersiegen vom Platz gefegt. 39 mal netzten die St. Veiter ein, somit sind sie zumindest was die Torausbeute betrifft Spitzenreiter. Auch der erfolgreichste Ligatorschütze Marko Panikvar trägt das Dress von St. Veit. Besonderes Augenmerk wird in der Vorbereitung auf die körperliche und taktische Weiterentwicklung der Spieler gelegt. Auch in der Abschlusstabelle soll die Mannschaft in der oberen Tabellenhälfte bleiben.

TUS St. Veit

Die TUS Stein Reinisch St. Veit am Vogau ist das torgefährlichste Team der Liga.

 

DATEN & FAKTEN 

Vereinsname: TUS Stein Reinisch St. Veit in der Südsteiermark

Tabellenplatz: 5. Unterliga West

Heimtabelle: 4.

Auswärtstabelle: 5.

längste Serie ohne Sieg: 4 Spiele

höchster Sieg: 9:2 gg. Schwanberg (4. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 5 Spiele

höchste Niederlage: 0:3 gg. AC Linden (12. Runde)

geschossene Tore/Heim: 3,66

bekommene Tore/Heim: 0,83

geschossene Tore/Auswärts: 2,42

bekommene Tore/Auswärts: 1,85

Spiele zu Null: 4

Fairplaybewerb: 2.

erhaltene Karten: 0 rote Karte/2 Gelb-Rote Karten/21 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Marko Panikvar (16 Treffer)

 

Der sportliche Leiter Gernot Konrad steht Rede und Antwort:

Wie zufriedenstellend ist der Herbstdurchgang verlaufen?

„Wir sind mit dem Verlauf der bisherigen Saison sehr zufrieden. Haben wir am Anfang noch Lehrgeld bezahlt, sind wir im Laufe der Saison stärker geworden und konnten einige Male sehr gute Leistungen abrufen.“

Wo gilt es nun in der Rückrunde den Hebel verstärkt anzusetzen?

„Wir werden versuchen uns körperlich und taktisch weiter zu entwickeln.“

Sind Kaderveränderungen geplant bzw. wann startet die Aufbauzeit?

„Bisher sind zwei Abgänge fix. Zugänge sind bisher nicht geplant. Sollte sich etwas anbieten, was der Mannschaft auch wirklich weiterhilft, werden wir uns damit beschäftigen. Wir starten am 20. Jänner mit der Saisonvorbereitung.“

Wer ist für dich der beste Spieler der Unterliga West?

„Für mich natürlich ein Spieler aus unseren Reihen. Simi (Simon Scheucher) hat meiner Meinung nach eine überragende Leistung im Herbst abgerufen. Er hat sich unglaublich gut entwickelt. Ich bin wirklich sehr glücklich ihn in unseren Reihen zu haben!“

Welche Mannschaften werden sich letztlich den Meistertitel ausmachen?

„Entschieden ist noch nichts. Es wird extrem wichtig sein, wie man ins Frühjahr starten wird. Ich glaube am Ende wird sich die Klasse von Groß St. Florian durchsetzen.“

 

Photo: TUS St. Veit/Konrad

by: René Dretnik

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter