Verjüngung in Wagna: SV Flavia Solva setzt auf junge hungrige Spielern aus der Region

Das zweite Jahr nach einem Aufstieg ist meistens das Schwierigste. Dies musste auch der SV Flavia Solva im vergangenen Herbst miterleben. Zuhause glänzten die Flavianer zwar oft, in der Fremde waren die Resultate aber nicht zufriedenstellend. Viele Punkte wurden liegengelassen, oftmals musste sich die Römer nach Führung noch mit einem Unentschieden begnügen. Drei Runden vor Schluss wurde der Trainer getauscht, der bisherige Co-Trainer Christopher Marat zum Chefcoach bestellt. Mit ihm scheint sich das Blatt zu wenden, der Teamspirit ist wieder eingekehrt, das Werk scheint wieder zu laufen. Der ehemalige erfolgreiche Flavia-Kicker hat sein Team gut im Griff. Einige Legionäre mussten den Verein verlassen, ihre Abgänge werden mit jungen, hungrigen Spielern aus der Region kompensiert. Wenn man das Römerstadion durchstreift, liegt noch immer der Duft von den früheren heißen  Bundesliga-Duellen in der Luft. Immerhin war Flavia einst der Paradeverein in der Südsteiermark. An diese Zeiten erinnert man sich in Wagna gerne zurück, dort wieder hin zu kommen wird aber ein sehr schwieriges Unterfangen. Dem ist man sich beim SV Flavia Solva aber auch bewusst.

Marath

Christopher Marat schwingt erfolgreich das Trainerzepter

 

DATEN & FAKTEN 

Vereinsname: SV Flavia Solva Wagna

Tabellenplatz: 7. Unterliga West

Heimtabelle: 3.

Auswärtstabelle: 11.

längste Serie ohne Sieg: 2 Spiele

höchster Sieg: 7:0 gg. Ragnitz (3. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 3 Spiele

höchste Niederlage: 0:2 gg. Schwanberg (10. Runde)

geschossene Tore/Heim: 3,14

bekommene Tore/Heim: 1

geschossene Tore/Auswärts: 1,5

bekommene Tore/Auswärts: 1,83

Spiele zu Null: 2

Fairplaybewerb: 12.

erhaltene Karten: 2 rote Karten/3 Gelb-Rote Karten/28 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Djordje Vujicic (8 Treffer)

 

Der Trainer Christopher Marat steht Rede und Antwort:

Wie zufriedenstellend ist der Herbstdurchgang verlaufen?

„Grundsätzlich ist das zweite Jahr nach einem Aufstieg das Schwierigste. Wir haben leider in einigen Spielen unnötig Punkte liegen lassen, aber im Großen und ganzen stimmt die Richtung in die wir gehen!“

Wo gilt es nun in der Rückrunde den Hebel verstärkt anzusetzen?

„Bei unseren Heimspielen haben wir einen guten Punkteschnitt, aber bei den Auswärtsspielen ist noch viel Luft nach oben.“

Sind Kaderveränderungen geplant bzw. wann startet die Aufbauzeit?

„Es wird nur kleine Kaderveränderungen geben die gerade in Arbeit sind. Wir starten am 20. Jänner mit unserer Aufbauzeit.“

Wer ist für dich der beste Spieler der Unterliga West?

„Wer die Unterliga West schon länger verfolgt wird mitbekommen haben, dass die Liga irrsinnig an Qualität gewonnen hat. Es gibt einige sehr gute Spieler in den einzelnen Mannschaften, jedoch ist mir persönlich die Mannschaftsleistung wichtiger als eine Einzelleistung, deshalb möchte ich jetzt keinen Spieler nennen.“

Welche Mannschaften werden sich letztlich den Meistertitel ausmachen?

„Ich vermute das Groß St. Florian sich den Titel nicht mehr nehmen lässt,  jedoch hat es im Fußball schon die eine oder andere Überraschung gegeben. 

 

Photo: Christian Fauland 

by: René Dretnik

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter