Wechsel an der Seitenlinie: Beim FC Ligist soll ein neuer Coach den Erfolg zurückholen.

Nach dem souveränen Aufstieg in der vergangenen Saison wollte man beim FC G & P Energietechnik Ligist auch in der Unterliga an die tollen Leistungen in der Gebietsliga anschließen. Teilweise lieferten die Weststeirer sehr gute Spiele ab, es fehlte aber an Konstanz. Einige Spieler gingen nicht an ihre volle Leistungsgrenze, so wurden bei einigen Begegnungen wichtige Punkte liegen gelassen. In der Frühjahrssaison soll deshalb der Teamspirit wieder Einklang finden, jeder muss alles für das Team geben. Nach dem Abgang des Interimstrainers Michael Kofler wurde mit Gerald Steiner ein neuer Trainer geholt. Der junge engagierte Coach war zuletzt in der Unterliga Süd bei Frannach tätig und soll seine Ideen nun bei den Weststeirern einbringen. Auch am Transfersektor war man beim FC Ligist nicht ganz untätig, auf einigen Positionen wurden namhafte Verstärkungen verpflichtet. Absteigen ist beim Traditionsverein keine Option, man will unbedingt in der Liga bleiben. Gemeinsam mit den euphorischen Fans will man auf der neuen Sportanlage, einem wahren Schmuckkästchen, noch viele Siege in der Unterliga West feiern.

 Steiner KrasserLigist

Der sportliche Leiter Christoph Krasser (links) verpflichte mit Gerald Steiner (rechts) einen neuen Trainer.

 

DATEN & FAKTEN 

Vereinsname: FC Raiffeisen Ligist

Tabellenplatz: 11. UnterligaWest

Heimtabelle: 8.

Auswärtstabelle: 12.

längste Serie ohne Sieg: 5 Spiele

höchster Sieg: 4:0 gg. Tillmitsch (2. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 2 Spiele

höchste Niederlage: 1:6 gg. Gralla (11. Runde)

geschossene Tore/Heim: 2,16

bekommene Tore/Heim: 2,16

geschossene Tore/Auswärts: 1,71

bekommene Tore/Auswärts: 3,42

Spiele zu Null: 1

Fairplaybewerb: 4.

erhaltene Karten: 1 Gelb-Rote Karte/24 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Dominic Scheiber (7 Tore)

 

Der sportliche Leiter Christoph Krasser steht Rede und Antwort:

Wie zufriedenstellend ist der Herbstdurchgang verlaufen?

Grundsätzlich haben wir uns ein paar Punkte mehr auf dem Konto erwartet. Auf teilweise sehr gute Leistungen folgten schwache Auftritte. Diesen Umstand konnten wir ganze Saison hindurch nicht abstellen. Bezeichnend hierfür wären die Siege gegen Tillmitsch oder St. Veit, beide Teams haben ja Ambitionen ganz vorne mitzuspielen. Hierbei kann man erkennen, dass in der Mannschaft durchwegs das Potential für mehr stecken würde. Der Abschluss im Herbst mit dem Unentschieden in Lannach sowie dem Sieg gegen Bad Gams haben für etwas Ruhe im Verein gesorgt. Die Ziele, welche wir vor der Saison ausgegeben haben, können aus eigener Kraft sicherlich noch erreicht werden. Da habe ich vollstes Vertrauen in das Team. Auch unsere tolle neue Sportanlage und das Publikum werden im Frühjahr positiven Einfluss auf das Team nehmen.“

Wo gilt es nun in der Rückrunde den Hebel verstärkt anzusetzen?

„Wir müssen als gesamtes Team besser gegen den Ball arbeiten. Einige haben sich vor allem in der Defensive geschont, wichtige Meter nach hinten nicht gemacht oder entscheidende Zweikämpfe verloren. Dies zeigt auch die Statistik der erhaltenen Gegentore klar auf. In unserer Situation müssen wir alle an einem Strang ziehen, in der Defensive sowie in der Offensive. Darüber hinaus glaube ich auch, dass wir noch mutiger und selbstbewusster auftreten können.“

Sind Kaderveränderungen geplant bzw. wann startet die Aufbauzeit?

„Mit Sediki und Holzerbauer kommen zwei Leistungsträger der Aufstiegssaison nach schweren Verletzungen zurück und können dem Team sofort helfen. Patrick Klug wird eine Pause einlegen und sich auf seine berufliche Karriere konzentrieren. Patrick Prodan wird zum USV Mooskirchen II verliehen um nach langer Verletzungspause Spielminuten zu bekommen, Reinbacher und Sulzer werden den Verein ebenfalls verlassen. Darüber hinaus sind wir dem Wunsch unseres Stammtorhüters Michel Sturmann nachgekommen und haben ihm die Freigabe für einen Wechsel in die Oberliga zum ASK Köflach ermöglicht. Der Verein war aber nicht untätig und hat sich punktuell mit einem arrivierten Spieler, sowie vier jungen Spielern verstärkt. Ich gehe somit sehr zuversichtlich in die Ende Jänner beginnende Vorbereitungsphase.“

Wer ist für dich der beste Spieler der Unterliga West?

„Es gibt sehr viele Spieler mit Qualität in dieser Liga, jedes Team im oberen Tabellendrittel hat auf unterschiedlichen Positionen tolle Spieler, die spielentscheidend sein können. Hier jemanden raus zu nehmen wäre meiner Meinung nach nicht fair.“

Welche Mannschaften werden sich letztlich den Meistertitel ausmachen?

„Es hat in den letzten Jahren immer wieder Überraschungen gegeben, viele Teams verändern Dinge im Winter. Ich glaube, dass sich schlussendlich Groß St Florian durchsetzen wird.“

Foto: FC Ligist

by: René Dretnik

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten