Überraschung: SC hagebau Wallner Bad Gams und TuS Groß St. Florian trennen sich Remis

SC Bad Gams
Groß St. Florian

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenelfte SC hagebau Wallner Bad Gams in der 8. Runde der Unterliga West auf den Tabellendritten und Titelaspiranten TuS Groß St. Florian. Von der Papierform her war diese Begegnung eigentlich eine klare Sache für die Gäste, auch das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 4:0 zugunsten von TuS Groß St. Florian. Jedoch haben sich schon viele Teams in Bad Gams die Zähne ausgebissen, so geschehen auch bei diesem Spiel. Die beiden Kontrahenten teilten sich die Punkte, für Groß St. Florian bedeutet dies den nächsten Rückschlag in Richtung Aufstieg. 

Vukovic quer

Zeljko Vukovic trotzte mit seinem SC Bad Gams den titelambitionierten Mannen aus Groß St. Florian einen Punkt ab.

Andreas Ehmann trifft nach 20 Minuten und lässt dem Torhüter bei seinem Freistoß keine Chance

Zu Beginn der Begegnung agierten beide Teams eher zögerlich, Groß St. Florian konnte ihre gefürchtete Offensivkraft nicht wie gewohnt in Szene setzen, Bad Gams stand sehr tief und wollte mit weiten Bällen auf die beiden Aussenstürmer zum Abschluss kommen. In der 20. Minute stellte Andreas Ehmann zum wiederholten male seine Freistoßstärke unter Beweis, bei seinem Schuss blieb der Florianer Torhüter chancenlos. Somit durften die Bad Gamser Fans über die 1:0 Führung ihres Teams jubeln. Das war es dann auch schon mit den Höhepunkten im ersten Durchgang gewesen, Schiedsrichter Engelbert Schlegl pfiff die erste Hälfte pünktlich ab und gönnte den Akteuren eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.  

Im zweiten Durchgang drängt Groß St. Florian auf den Ausgleich und wird schlussendlich auch belohnt

Die zweite Hälfte blieb unter den Erwartungen der 198 Besucher am Bad Gamser Sportplatz. Bad Gams bemühte sich zwar den Ball nach vorne zu bringen, zumeist war aber 20 Meter vor dem Tor Endstation. Von Groß St. Florian kam in dieser Phase wenig, ausser eine dicke Möglichkeit in der 62. Minute. Stefan Schneebacher zauberte eine Massflanke punktgenau zu Thomas Nebel, er versuchte den gegnerischen Torhüter Patrick Posch per Kopf zu bezwingen, sein Köpfler landete aber genau in den Armen des Bad Gamser Schlussmannes. Jetzt wachten die Gäste auf, wurden aktiver und aggressiver in den Zweikämpfen und drängten auf den Ausgleich. Die Gastgeber waren fast nur mehr in der eigenen Spielhälfte anzutreffen. In der 82. Minute wurde der Kampfgeist auch belohnt, Sebastian Stanzer drückte den Ball mit dem Kopf zum 1:1 über die Linie und fixierte gleichzeitig den Endstand. In der nächsten Runde trifft Bad Gams 

SC HAGEBAU WALLNER BAD GAMS - TUS GROSS ST. FLORIAN 1:1 (1:0)

Torfolge: 1:0 (20. Ehmann), 1:1 (82. Stanzer)

Sportplatz Bad Gams; 198 Zuseher; Schlegl

 

Aufstellung:

Bad Gams: Patrick Posch (K) - Philipp Koch, Mathias Pronneg - Maximilian Sommersguter (HZ Edegger), Lukas Dengg, Martin Ganster (64. Pronegg), Daniel Schipfer - Mak Karabegovic, Goran Proykov (76. Alija), Florian Thomann, Andreas Ehmann (89. Vollmann)

Groß St. Florian: Avdyl Hagjija, Stefan Schneebacher (K), Thomas Nebel, Valentin Missethan, Simon Braunsar, Zija Lleshi, Andreas Kleindienst, Christian Tschermanek (85. Flechl), Patrick Haring (72. Galli), Elias Rumpf, Markus Edegger (55. Stanzer)

 

Stimmen zum Spiel:

Zeljko Vukovic, Trainer Bad Gams:

"Es war ein erwartet schweres Spiel auf sehr tiefem Boden. Gratulation an beide Teams, auf so einem weichen Platz Fussball zu spielen ist nicht so einfach. Wir wollten kompakt stehen und das ist uns gelungen. In der zweiten Halbzeit konnten wir nicht an die Leistung der ersten Hälfte anschließen. Das späte Gegentor tat uns zwar weh, das Unentschieden geht aber so in Ordnung."

 

by René Dretnik

Foto: Ligaportal/Purgstaller