Vereinsbetreuer werden

Herbstmeister: Tillmitsch setzt sich vorzeitig die Herbstkrone auf

Im Spitzenspiel der Unterliga West zeigte der SV Fleischereimaschinen Tillmitsch dem 1. FC Leibnitz seine Grenzen auf. Vor 500 Besuchern setzten sich die Gäste aus Tillmitsch klar mit 5:1 durch und krönten sich zwei Runden vor Schluss zum Herbstmeister.

Herbstmeister

Die Herbstmeisterschaft ist entschieden - der SV Tillmitsch jubelt über den Titel

Kapitän Dominic Langbauer eröffnete den Torreigen

Beide Mannschaften starteten ein wenig nervös in die Begegnung. Man merkte es den Teams an, dass es bei diesem Spiel um alles ging. Nach zwei Möglichkeiten für die Hausherren in den ersten zehn Minuten wachten die Auswärtigen auf und übernahmen das Kommando. In der 37. Minute tankte sich Matej Rozman auf der linken Seite durch und spielte das Leder auf Dominic Langbauer - der Kapitän bedankte sich und versenkte die Kugel zur 0:1-Führung im Netz. Jetzt ging die Post ab bei den Tillmitschern, der Gegner wurde in die eigene Hälfte gedrückt und in dieser Phase wären noch drei weitere Tore möglich gewesen. Bevor es in die Pause ging, hatte Dominik Hackinger noch das 2:0 von SV Fleischereimaschinen Schenk Tillmitsch parat (43.). Nach Zuspiel von Langbauer drückte er den Ball über die Linie. Mit der Führung für den Ligaprimus ging es in die Halbzeitpause und wohl alle im Stadion waren sich einig, dass sich Tillmitsch nicht mehr die Butter vom Brot nehmen ließe.

Nach dem 0:3 war die Sache erledigt - Tillmitsch gab die Partie nicht mehr aus der Hand 

Nach dem Seitenwechsel ging es in selber Tonart weiter - Tillmitsch schwang den Taktstock. Für ruhige Verhältnisse sorgte Hackinger, als er das 3:0 für den Gast besorgte (66.). Nach einem Eckball von der rechten Seite gelangte der Ball zur zweiten Stange - Hackinger stand goldrichtig und der Ball zappelte im Netz. In der 76. Minute legte Semin Omerovic zum 4:0 zugunsten von SV Tillmitsch nach. Nach schönem Zuspiel von Dejan Krjlanovic nahm er den Ball elegant an und netzte eiskalt ein. Die Gäste schalteten jetzt einen Gang zurück und der 1. FC Leibnitz kam kurz vor dem Ende durch Matthias Gottfried Labudik zum Ehrentreffer (87.). Ehe der Abpfiff ertönte, war es Hackinger, der das 5:1 aus Sicht von SV Fleischereimaschinen Schenk Tillmitsch perfekt machte (89.) und seine überragende Leistung mit dem dritten Tagestreffer krönte. Am Schluss siegte der SV Tillmitsch gegen den 1. FC Leibnitz und feierte den Herbstmeistertitel. 

 

1. FC LEIBNITZ - SV FLEISCHEREIMASCHINEN SCHENK TILLMITSCH 1:5 (0:2)

Torfolge: 0:1 (37. Langbauer), 0:2 (43. Hackinger), 0:3 (66. Hackinger), 0:4 (76. Omerovic), 1:4 (87. Labudik), 1:5 (89. Hackinger)

Kaindorf; 500 Zuseher; Semler - Grain

Liveticker 1. FC Leibnitz - SV Fleischereimaschinen Schenk Tillmitsch 

 

Stimmen zum Spiel:

Michael Sammer-Wogg, Trainer Leibnitz:

"Ich gratuliere Coach Hansi Bartl und seinem Team zum Herbstmeistertitel. Es war das erwartet schwere Spiel, ich kann meiner Mannschaft nichts vorwerfen, sie haben alles gegeben."

Johann Bartl, Trainer Tillmitsch:

"Ich bin stolz auf meine Mannschaft! Wir haben jetzt zehn Spiele in Serie gewonnen und sind verdient Herbstmeister. Es macht richtig Spaß jede Woche mit meiner Mannschaft und dem gesamten Panthers Team zu arbeiten. Aber Vorsicht - wir sind noch lange nicht am Ziel!"

 

by ReD

Foto: Dretnik

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Transfers Steiermark

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter