Hochfilzen zieht vier Spieler in die KM1 hoch

In zwei Wochen startet die Meisterschaft der 1. Klasse Ost und für den FC Hochfilzen haben sich die Ziele gegenüber der abgebrochenen Saison 2019/20 nicht verändert. Man will unter die Top-5 und für Trainer Hans Peter Wimmer ist es besonders erfreulich dass sich vier Jungtalente schon sehr gut in der ersten Kampfmannschaft integriert haben.

 

Trainingsabwicklung

Hans Peter Wimmer, Trainer FC Hochfilzen: „Zu den letzten drei Monaten ist zu sagen, dass wir den Kontakt zur Mannschaft nie abreißen haben lassen und auch gleich wieder mal mit dem Training weiter gefahren sind. Ich habe jede Woche ein Trainingsprogramm zusammengestellt, das von der Mannschaft auch zum größten Teil ausgeführt wurde. Wir haben das dann auch gleich gemerkt, als wir Mitte Mai wieder mit einem Training begonnen haben und eine richtig fitte Mannschaft zu Verfügung hatten. Seit Anfang Juni trainieren wir wieder zweimal die Woche.“

Testspiele

Hans Peter Wimmer: „Wir hatten auch schon zwei Vorbereitungsspiele und ein Cup-Spiel - 2:3 gegen Hopfgarten in der Vorrunde. Ich habe Wert darauf gelegt, dass wir richtig gute Gegner haben, mindestens zwei Ligen höher – Leogang, Maria Alm und Hopfgarten. Wichtig war mir auch wirklich jeden Spieler zum Einsatz zu bringen. Wir konnten diese Spiele dann – überraschend - alle ausgeglichen gestalten und haben zwei davon erst in der letzten Minute verloren. Darum bin ich sehr zuversichtlich, einen konkurrenzfähigen Kader zur Verfügung zu haben.“

Kaderänderungen

Hans Peter Wimmer: „Leider haben uns zwei Spieler – Golllner und Trixl - in Richtung Fieberbrunn verlassen, außerdem haben sich zwei – Foidl und Schwaiger selbst eine Pause verordnet, die hoffentlich bald vorbei ist. Dafür konnten wir Ronny Waltl fix bei uns verpflichten. Außerdem haben wir vier Eigenbauspieler – Aigner, Rotmaier, Postma und Bacher - in den KM Kader hoch ziehen können, die sich super in die Mannschaft integriert haben und den Konkurrenzkampf richtig in Schwung gebracht haben. Ein Testspiel haben wir diese Woche noch gegen Lenzing geplant, dann ist die Vorbereitung in puncto Testspiele erledigt und wir werden uns in den letzten vier Trainings noch intensiv auf das erste Meisterschaftsspiel vorbereiten.“

Ziele

Hans Peter Wimmer: „Unsere Ziele haben sich nicht großartig verändert und wir wären mit einem Platz unter den ersten fünf Mannschaften hochzufrieden. Zum Glück haben wir zur Zeit keine verletzten Spieler und ich hoffe, dass das auch so bleibt. Unsere Sponsoren haben uns Gott sei Dank alle die Stange gehalten und dafür möchte ich mich recht herzlich bedanken. Zum Schluss wünsche ich der Liga einen guten Start und hoffe, dass wir sie ohne Problem zu Ende spielen können!“

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten