Thiersee II unterliegt Erl nach starker Schlussphase im Test knapp

Auch die 1. Klasse Ost startet in etwas mehr als einer Woche in die Meisterschaft und die Vorbereitung wird mit den letzten Testpartien abgeschlossen. SVG MHM Erl musste in der Vorbereitung eine klare Niederlage gegen Ebbs einstecken, hat aber gegen Thiersee II im Test wieder in die Spur gefunden. Thiersee II zeigte aber im Finish Moral und konnte ein 0:3 noch in ein 2:3 verwandeln. Leider hat sich ein Spieler von Thiersee II in den letzten Minuten schwer verletzt – die Redaktion von ligaportal.at wünscht baldige Besserung.

 

Spielanalyse Thiersee II gegen Erl von Mario Träger aus der Sicht von Erl


Die hohe Niederlage gegen den Tirolligisten SK Ebbs wollte man sich im Spiel gegen die 1b des SV Thiersee aus den Knochen laufen, sich von der ersten Minute von der eigentlich gewohnt aggressiven Seite zeigen und die Gäste so entsprechend beeindrucken. Die Partie ging auch gut los, denn das Team von Trainerduo Christoph Waldner und Didi Maurberger biss sich direkt in die Zweikämpfe rein und man versuchte auch, speziell über Sebastian Maier und Elias Lageder, am Flügel den geforderten Druck auf die Abwehr zu erzeugen. In der 10.Minute lag das 1:0 förmlich in der Luft, denn Thomas Schwaighofer wurde herrlich von Elias Lageder freigespielt, doch der Torjäger ließ, eigentlich ungewöhnlich bei der bekannten Stärke vor dem Tor, die Chance ungenutzt. 60 Sekunden später setzte sich Thomas Schwaighofer wieder ab, setzte den Ball aus guter Position aber gegen die Latte. Coach Christoph Waldner durfte sich dann nach weiteren 60 Sekunden versuchen, wieder klatschte der Ball gegen die Latte. Die SVG MHM Erl drückte weiter und nach kleineren Möglichkeiten, schlug der Ball dann in der 19.Minute endlich im Tor ein, doch Schütze Christoph Waldner stand bei der Flanke von Elias Lageder wohl im Abseits. Die Gäste versuchten sich dem Tor der SVG MHM Erl zu nähern, doch im Mittelfeld zeigten Martin Schwaiger, Thomas Eder und Josef Wieser eine hohe Laufbereitschaft gegen den Ball und stellten die Passräume schon früh zu. In der 32.Minute belohnten sich die Jungs aus Erl dann endlich mit dem Tor zum 1:0. Martin Schwaiger holte sich den Ball im Mittelfeld, bediente Christoph Waldner und dessen Schnittstellenpass vollendete Torjäger Thomas Schwaighofer in eben dieser gewohnt sicheren Manier, jagte das Leder unerreichbar ins lange Ecke. Neun Minuten später wollte Thomas Schwaighofer dann mit einem Sololauf durch die Abwehr gelangen, der Ball wurde zunächst geblockt, doch Thomas Eder schnappte sich das Spielgerät und schloss seine Einzelleistung mit dem Treffer zum 2:0 ab. Mit diesem Zwischenstand, der absolut verdient war, wechselte man die Seiten.

In der Pause wurde reichlich gewechselt, doch zu Beginn der zweiten Halbzeit lief der Ball bei der SVG MHM Erl trotzdem weiter recht ordentlich. Thomas Schwaighofer deutete in der 52.Minute ein weiteres Mal seine Klasse an, als der SV Thiersee durch das aggressive Pressing von Simon Schett und Martin Schwaiger vom Ball getrennt wurde. Thomas Schwaighofer nahm den Ball mit, umkurvte noch einen Gegenspieler und setzte das Leder flach unten in die rechte Ecke, es hieß 3:0. Die Gäste bemühten sich selber endlich torgefährlichere Momente zu kreieren, doch solange die Konzentration bei der SVG MHM Erl stimmte, war bei der Abwehr um Chef Michael Neuschmid und Alexander Jungmann oder Goalie Marco Enzi meist Endstation. Selber hätten die Jungs aus Erl das Ergebnis noch höher Schrauben können, doch ab und an fehlte der letzte Schritt, die Passschärfe stimmte nicht, oder man schloss zu hektisch ab. In der 70.Minute nutzte das Trainer-Duo die Trinkpause nochmal zu dem einen oder anderen Wechsel. So ging danach ein wenig die Grundordnung verloren und die Gäste kamen binnen 120 Sekunden, durch zwei Tore von Harald Toplitsch, auf 2:3 heran. Erl blieb bis zum Schlusspfiff aber ganz cool und brachte den Vorsprung ins Ziel. Der Sieg geht absolut in Ordnung und hätte bei besserer Chancenverwertung auch höher ausfallen können. Zweifelsfrei war es auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung. Am Dienstag gastiert dann SR Olka in Erl, die in der Coronapause in die Gebietsliga nachrücken durften. Anstoß ist um 19:30 Uhr.

Leider verletzte sich kurz vor Schluss noch ein Akteur des SV Thiersee an der Schulter und musste mit dem Rettungswagen in die Klinik verbracht werden. Wir wünschen dem Spieler alles erdenklich Gute.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter