Coach von Kolsass/Weer II nach Niederlage in Mils: „Sind derzeit nicht ligatauglich!“

Einen extrem schwierigen Start in die Saioson muss der SV Raika Kolsass/Weer II bewältigen. Acht Spieler fehlen, wegen Kabinenerneuerungen musste Kolsass sechs Spiele in Folge auswärts austragen. Gegen den SC Mils II gab es, nach guter Leistung in der ersten Halbzeit eine 0:3 Niederlage. Die nächste Partie in der 1. Klasse Ost kann aber zuhause gespielt werden – Aschau ist am 23.9.17, Ankick 14:30 Uhr, zu Gast.

 

Hier könnte  Ihr WERBEBANNER stehen!

Gute erste Hälfte der Gäste

​Matthias Egger, Trainer SV Raika Kolsass/Weer II: „Wir machen seit Wochen eine schwierige Phase durch, es fehlen uns dauerhaft acht Spieler und einige haben wir glücklicherweise in die KM1 geschoben! Wir sind zur Zeit leider nicht ligatauglich, die Burschen bemühen sich, aber zur Zeit reicht es leider nicht - die fehlenden Spieler sind nicht zu ersetzen. In Mils haben wir auf dem Kunstrasen vor allem in der ersten Halbzeit eine absolut gute Leistung geboten. Wir hätten deutlich führen können, zur Zeit will uns es aber einfach nicht gelingen die nötigen Tore zu machen! Aus einer Standard bekamen wir dann ein saublödes Tor zum 1:0 durch Mario Angerer – das war auch der Halbzeitstand. In der zweite Halbzeit war auch der Gegner wieder stärker und Mils kam auch zu Chancen und sie legten zum 2:0 und 3:0 vor. Hannes Dorfmann und Lukas Berger waren die Torschützen. Wir konnten hingegen unsere guten Chancen nicht verwerten! Momentan läuft es einfach nicht nach Wunsch wobei man sagen muss, dass Mils auch die Ligaerfahrung zu Gute kam. Jetzt hatten wir sechs Auswärtsspiele in Folge, da in Kolsass die Kabinen erneuert werden. Wir hoffen nun gegen Aschau zu Hause endlich auf Punktezuwachs. Es wird für uns eine sehr schwierige Saison, aber das wussten wir im Sommer schon. Das Ziel bleibt und ist der Klassenerhalt!“ 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten