Kirchbichl II gegen Stans nur in Hälfte eins umkämpft

Der SV Stans steht in der 1. Klasse Ost vor einer extrem schwierigen Aufgabe. In der Rückrunde müsste der letzte Platz abgegebene werden und auf das vorletzte Team im Westen fehlen sieben Zähler. So stand Stans von der ersten Minute beim Auftakt gegen den SV Kirchbichl II unter Druck. Stans mit Kampfkraft in der ersten Hälfte, Kirchbichl hält dagegen und setzt sich durch. 3:1 steht es zur Pause für Kirchbichl, Stans kann in der zweiten Hälfte nicht mehr zulegen, in der auch kein Tor mehr fällt.

 

HIER KÖNNTE IHR WERBEBANNER STEHEN!  

Ausgangslage

Thomas Fleidl, Trainer SV Kirchbichl II: „Stans, derzeit abgeschlagen am Tabellenende der 1. Klasse, musste mit allen Mitteln versuchen einen Sieg einzufahren. Dementsprechend wurde meine Mannschaft auch darauf vorbereitet. Wir wussten, dass der Gegner mit dem Rücken zur Wand steht und versuchen wird, mit Kampf und letztem Einsatz etwas zählbares mitzunehmen. Das Spiel fand auf Kunstrasen statt, was uns vielleicht besser in die Karten spielte als dem Gegner, da wir die komplette Vorbereitung dort trainieren konnten.“

Kirchbichl mit 3:1 Pausenführung

Thomas Fleidl: „Von Beginn an zeichnete sich ein Übergewicht meiner Mannschaft ab. Wir waren präsent und in den Pressingsituationen hellwach. Stans versuchte nur mit hohen Bällen gefährlich zu werden. Meine Mannschaft erspielte sich Torchance um Torchance und ging in der 20. Minute durch einen herrlichen Weitschuss von Maxi Jung verdient in Führung. Nach dem Führungstreffer wurden wir nachlässig und bekamen aus dem Nichts den Ausgleich. Wir zeigten uns aber nur kurz geschockt und konnten in der 36. Minute abermals in Führung gehen. Torschütze war erneut Maxi Jung mit einem schönen Kopfballtreffer. Kurz darauf konnte sich Mario Mair im Tor auszeichnen, als ein Stanser den Ball aus kurzer Entfernung auf das Tor brachte. Mein Schlussmann aber reagierte blitzschnell und konnte parieren. In der 44. Minute stellte Neuzugang Michael Seil auf 3:1. Mit dem Kopf war er vor dem Gästetormann zur Stelle und netzte zur Vorentscheidung ein. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.“

Durchwachsene zweite Hälfte

Thomas Fleidl: „Im zweiten Durchgang verabsäumten wir es Fußball zu spielen. Stans versuchte es weiterhin mit hohen Bällen, strahlte aber wenig Gefahr aus. Auch meine Mannschaft machte nicht den Anschein den vierten und entscheidenden Treffer nachzulegen. So entwickelte sich ein ganz schwaches Spiel mit wenigen Halbchancen auf beiden Seiten, die aber kaum erwähnenswert sind. Am Ende blieb es beim verdienten Sieg meiner Mannschaft!“

Fazit

Thomas Fleidl: „Ein Spiel mit viel Kampf und Krampf. Den Kampf, den wir annehmen mussten, um das Spiel zu gewinnen, ermöglichte uns vor allem in der ersten Hälfte eine gute Partie. Im zweiten Durchgang flachte das Spiel meiner Mannschaft ab und man verwaltete das Ergebnis. In der ein oder anderen Situation kamen wir aber in Bedrängnis, das muss in Zukunft besser werden. Summa summarum war der Sieg aber nie in Gefahr und in dieser Höhe auch verdient. Ich möchte noch erwähnen, dass Manuel Hechl und Kevin Pockenauer - beide fünfzehn Jahre - ihr Debüt für die Kampfmannschaft gegeben haben. Der Weg, mit jungen Eigenbauspielern zu arbeiten, erweist sich in Kirchbichl als eine sehr gute Option. Ich bin sehr stolz Teil davon sein zu dürfen!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter