Reith verliert trotz starker Leistung gegen Zell am Ziller

Sowohl der FC Reith bei Kitzbühel als auch SK Zell am Ziller brauchen unbedingt drei Punkte im Spiel der 21. Runde der 1. Klasse Ost. Zell am Ziller will aufsteigen, Reith will nicht absteigen. Die klaren Favoriten aus Zell haben aber ganz große Probleme um am Ende - doch ziemlich glücklich – mit einem 2:1 Erfolg drei Punkte aus Reith zu entführen.

 

HIER KÖNNTE IHR WERBEBANNER STEHEN! 

Reith geht in Führung!

Mutlu Kuyucuk, Trainer FC Reith bei Kitzbühel: „Am 5. Mai 2018 gastierte der Aufstiegskandidat Zell am Ziller in der Salon Kaiserblickarena in Reith. Der Spielverlauf spiegelte allerdings nicht die aktuelle Tabellensituation wieder. Das Tabellenschlusslicht konnte sich schon zu Beginn einige gute Tormöglichkeiten herausspielen und ging auch in der 28. Spielminute durch eine schöne Aktion von Denis Ognyanov in Führung. Diese konnte gut bis zur Halbzeit verwaltet werden. Zu diesem Zeitpunkt ging das Ergebnis auch so in Ordnung, da Reith in diesen grundsätzlich ausgeglichenen 45 Minuten mehr gefährliche Torchancen hatte.

 

Das änderte sich auch zu Anfang der zweiten Halbzeit nicht. Reith hätte die Führung auch ausbauen können - etwa durch einen Lattentreffer von Rückkehrer Michael Vögerl. Doch zirka ab der 60 Minute begannen die Sturmläufe der Zillertaler. Es dauerte dann bis zur 81. Minute bis diese auch belohnt wurden. Stefan Pair drückte das Ding aus kurzer Distanz - nach einem Freistoß - über die Linie. Danach wurde die Partie noch etwas hektischer - beide Mannschaften brauchen die Sieg. Ein paar Minuten nach dem Anschlusstreffer fiel der Reither Innenverteidiger Stefan Reither auch noch unglücklich auf den Kopf – das hatte eine Gehirnerschütterung zur Folge. Da Reith aber in den letzten Wochen sowieso schon mit Ausfällen zu kämpfen hatte, spielte er die letzten Minuten noch fertig. Zell köpfte in der Nachspielzeit dann sogar noch zum so wichtigen 2:1 Sieg ein. Dabei bewies Trainer Helmut Kraft wieder sein feines Händchen, denn das Tor erzielte der in Minute zwanzig eingewechselter Lukas Rieser. Jedoch musste auch er nach dem knappen Auswärtssieg zugeben, dass dabei sehr viel Glück im Spiel war.  Mit diesem Ergebnis kann sich Zell weiterhin im Aufstiegskampf auf dem starken zweiten Platz halten, während Reith im Tabellenkeller dem Abstieg immer näher kommt!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter