Teambetreuer erzielt Ausgleich für Reith in Kolsass

Genau elf Mann konnte der FC Reith/Kitzbühel zum Auswärtsspiel beim SV Raika Kolsass/Weer II am 10. Mai 2018 mitnehmen. Das allerletzte Aufgebot konnte aber dennoch einen Punkt entführen – die Partie der 1. Klasse Ost endet durch eine Tor von Teambetreuer Lukas Rohrmoser in der 84. Minute 1:1. Wörgl II hat mit dem 1:1 gegen Kirchbichl II Boden auf Platz zwei verloren. Vier Runden vor Schluss fehlen vier Punkte auf Zell am Ziller, die gegen Absam II mit 6:0 gewinnen. Leader Schlitters hat nach einem 2:0 zur Pause in Stans noch zu kämpfen, gewinnt aber am Ende 3:2.

 

HIER KÖNNTE IHR WERBEBANNER STEHEN! 

Ausgeklügelter Plan

Mutlu Kuyucuk, Trainer SV Reith: „Die ersten Minuten der Partie wurden sehr hektisch geführt, wobei Stefan Eder schon in der 10. Spielminute die erste gefährliche Chance der Hausherren zum 1:0 einköpfte. Danach nahm die Partie ihren weiterhin hektischen Lauf, Kolsass/Weer die stärkere Elf, wenn auch nicht mit torgefährlichen Aktionen. Ab der 35. Minute übernahmen wir jedoch das Ruder, zeigten einen ruhigen Spielaufbau aber kamen nicht entscheidend vor das Tor der Heimmannschaft.

Auch die zweite Halbzeit begann wie die erste endete. Reith hatte weit mehr Ballbesitz, doch Kolsass/Weer stand tief und so fanden die Angriffe unserer Elf meist keinen Abnehmer. Was wie ein planloser Spielplan des Tabellenschlusslichts aussah, erwies sich jedoch als ausgeklügelter Plan, denn Reith war mit genau elf Mann angereist und musste sogar auf verletzte Spieler zurückgreifen. Die dadurch gesparte Luft machte sich dann sechs Minuten vor Ende, durch einen Abstauber von Lukas Rohrmoser zum 1:1, bezahlt. Das besondere an diesem Tor: Lukas ist eigentlich nur Betreuer vom FC Reith, sprang jedoch wegen Personalmangels ein und erzielte auch sensationeller Weise den Ausgleich. Die restlichen Minuten versuchte die Heimmannschaft noch irgendwie die drei Punkte doch zuhause zu behalten, jedoch Reith verteidigt ihr Tor gut. Als der Schiedsrichter, der eine starke Partie pfiff, das Spiel beendete, feierte Reith den Punkt wie einen Sieg, Kolsass/Weer trauerte den verlorenen beiden Punkten nach.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter