Achensee gegen Going und Hall II gegen Bad Häring mit schlechter erster Halbzeit

Sowohl der FC Achensee gegen den SC Going als auch der SV Hall II auswärts gegen den FC B&W Glasbau Bad Häring konnten in der 22. Runde der 1. Klasse Ost in der zweiten Hälfte aufs Gas steigen. So gab es dann doch noch volle Erfolge – Achensee gewinnt gegen Going 3:1 und Hall II in Bad Häring 4:2.

 

Katastrophale erste Halbzeit von Achensee

Reinhard Gschösser, Trainer FC Achensee: „Die erste Halbzeit war, seit ich beim FCA Trainer bin, sicher die schlechteste Leistung meiner Mannschaft in der Rückrunde. Zu wenig in allen Belangen, sodass der Gegentreffer von Mathias Mitterer in der 29. Minute nur eine Frage der Zeit war. Einen schon eroberten Ball auf unserer rechten Seite haben wir zu leichtfertig wieder verloren, der Ball wurde auf die andere Seite verlagert, wo er dann flach Richtung lange Stange reingebracht wurde und der Gegenspieler ohne Bedrängnis den Ball über die Linie drückte. Mit diesem Ergebnis ging es dann zur Halbzeitpause.

Moral und Fußball in der 2. Halbzeit

Reinhard Gschösser: „In der zweiten Halbzeit dann ein ganz anderes Gesicht des FCA. Wir spielten von Beginn an Fußball und trauten uns was zu, sodass wir in der 56. Minute durch Manuel Penz das 1:1 erzielten. Wir kombinierten uns über die rechte Seite durch, dann wurde der Ball in die Mitte gespielt, Manuel nahm an und platzierte den Ball flach ins linke Eck. Kaum ausgejubelt das 2:1 zwei Minuten später - ein hoher Ball von der rechten Seite von Michael Rahm genau in den Lauf von Tobias Eder, der den Ball sauber runterfischte und mit den rechten Außenrist locker neben den Tormann vorbei rollte. Das 3:1 in der 78. Minute nach einem Freistoß durch Mario Fichtinger, der durch die Mauer abgefälscht wurde und genau zu Michael Rogler kam, der nur noch abstauben musste. Aufgrund der zweiten Halbzeit für mich ein verdienter Sieg meiner „Sea Fighters“. Trotzdem sind die Leistungsschwankungen einfach noch zu groß, um dominanten Fußball zu spielen, aber wir werden hart an uns arbeiten!“

Bester Spieler: Patrick Buchauer (linker AV) vom FC Achensee

Hall II dreht Rückstand in Bad Häring

Mustafa Ayhan, Trainer SV Hall II: „Gegen Bad Häring haben wir gut begonnen! Aber aus dem Nichts haben wir ein sehr schönes Gegentor bekommen - ein Volleyschuss aus dem Winkel genau ins Kreuzeck von Mert Baydar in der 14. Minute. Mit diesem Tor wurde Bad Häring stärker und die Partie war offen. Nach einer Ecke haben wir das 1:1 geschossen – Torschütze war Peter Pumsenberger. In der zweiten Halbzeit waren wir viel stärker und haben die Chancen ausgenützt! Durch Tore von Peter Pumsenberger, Kristijan Tavic und Manuel Person konnten wir die Partie 4:2 gewinnen. Ein verdienter Sieg meiner Mannschaft, Top Leistung von den Jungs!“

 

Beste Spieler:

Peter Pumsenberger (Stürmer) und Luka Josovic (ZM) von Hall II

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter