Erl gewinnt Spitzenduell gegen Zell am Ziller und fixiert Aufstieg!

Zwei Runden vor Saisonende ist es für die SVG MHM Erl zur Gewissheit geworden: den Aufstieg in die Bezriksliga aus der 1. Klasse Ost ist fix. Zudem konnte man mit einem 1:0 Erfolg gegen Zell am Ziller wieder die Tabellenspitze erobern. Am 1. Juni geht es aber vor der Pfingstpause schon wieder weiter – Erl spielt um 17 Uhr in Ellmau und Zell am Zilller empfängt im Kracher der Runde Aschau – auch für Aschau geht es noch um einen möglichen Aufstieg.

 

Erl gegen Zell am Ziller - Analyse aus der Sicht der SVG Erl von Mario Träger

 

Es ist vollbracht! Am 30.5.2019 um 12:52 Uhr hieß es in Erl, "Bezirksliga wir kommen"! Christoph Schwaiger köpft sein Team zum Aufstieg.


Um 12:52 Uhr ertönte der Schlusspfiff im Spiel gegen den SK Zell /Ziller, gleichzeitig spielten sich auf und neben dem Platz unglaubliche Bilder ab. Aufstiegscoach Franz Loidhold, seine Mannschaft und auch die Reserve der SVG MHM Erl, sowie die über 600 Zuschauer, feierten ausgelassen den 1:0 Erfolg und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga Ost.


Doch bis dahin war es ein langer und schwerer Weg, denn die Gäste aus Zell am Ziller kamen um die Tabellenführung zu verteidigen und ebenfalls den Aufstieg perfekt zu machen. Es ging ab der 1.Minute in jedem Zweikampf mächtig zur Sache, kein Team gönnte dem Gegenüber auch nur einen Zentimeter Rasen, so gab es in der ersten Phase des Spiels auch zahlreiche Freistöße, große Raumgewinnen oder gar Chance konnte man nicht verbuchen. Erst in der 16.Minute ergab sich eine erste wirkliche Chance für die SVG MHM Erl, als Sebastian Maier einen Ball zu Martin Schwaiger brachte, dessen Schuss rauschte knapp am Tor vorbei. In der 21.Minute gab es dann in Strafraumnähe einen Freistoß für die Jungs von Coach Franz Loidhold. Ein Fall für Florian Pichler, immer wieder Dreh- und Angelpunkt im Spiel der SVG MHM Erl. Es folgte eine butterweiche Flanke, Christoph Schwaiger lief dem Ball entgegen und mit dem Hinterkopf schickte dieser den Ball ins lange Ecke, die Loidhold-Jungs führten mit 1:0. Danach bekämpften sich beide Teams erfolgreich zwischen den Strafräumen, es gab kaum wirkliche Torchancen, und es blieb auch zur Pause bei der 1:0 Führung.


Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit wollte kein Team überhaupt Räume für gefährliche Angriffe anbieten und so sah man viele lange Bälle, die aber von den Abwehrreihen gut abgearbeitet wurden. Die Gäste hatten in der Zwischenzeit gewechselt und Stefan Pair ins Spiel genommen, der in der 67.Minute die erste richtig gute Chance für Zell/Ziller hatte, doch Goalie Patrick Schaffer hielt den Ball sicher. Nun drückte der Tabellenführer mit Macht auf den Ausgleich, bei Erl schien der Akku auf Reserve zu laufen und es schien nur eine Frage der Zeit, wann das Tor für SK Zell/Ziller fallen würde. In der 69.Minute ging es wieder schnell über die Außenbahn. Maximilian Schneeberger bediente Michael Schweinberger, doch auch dessen Flachschuss wurde von Patrick Schaffer sicher gehalten. 60 Sekunden später brannte es wieder im Strafraum von Erl. Freistoß für den Spitzenreiter, Michael Schweinberger führte schnell aus und plötzlich tauchte Stefan Pair völlig frei vor dem Tor auf, doch im letzten Moment versprang der Ball, wieder war eine Chance vertan. Die Gäste blieben weiter dran, doch Abwehrchef Michael Neuschmid, Andreas Rainer und auch Martin Schwaiger stemmten sich, mit Unterstützung der anderen Mitspieler gegen diesen Druck, warfen sich in die Schüsse und verhinderten zunächst weitere Großchancen. In der 84.Minute holte Thomas Schwaighofer dann eine Ecke raus. Florian Pichler zog den Ball direkt auf das Tor, der Torwart war überrascht und hätte sich diesen Ball fast selber ins Netz gelegt. Im direkten Gegenzug brannte es dann vor dem Tor der SVG MHM Erl lichterloh, mehrfach kam SK Zell/Ziller dabei zum Abschluss, doch gemeinsam brachte die vielbeinige Abwehr den Ball am Ende erstmal weg. 180 Sekunden später hatte dann Michael Schweinberger nach einer Einzelleistung den Ausgleich auf dem Fuß, wieder stand ihm Goalie Patrick Schaffer im Weg. In der 89.Minute tankte sich Fabian Rieser durch, sein Torschuss wurde zunächst geblockt, doch Stefan Pair bekam den zweiten Ball, zog wieder von der Seite kommend auf das Tor zu, wieder versprang der Ball kurz vor dem möglichen Torschuss und eventuellen Ausgleich. Es war die letzte Chance, denn um 12:52 Uhr ertönte dann der Schlusspfiff, die SVG MHM Erl holte sich in diesem Moment nicht nur die Tabellenführung zurück, sondern feierte auch den Aufstieg in die Bezirksliga Ost. Danach war im wunderschönen Erl der Ausnahmezustand ausgebrochen, Aufstiegscoach Franz Loidhold wurde kräftig mit Bier geduscht, und die 1.Party endete erst in den frühen Morgenstunden. 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten