Zweites Remis von Hall II in der laufenden Saison gegen die Union Innsbruck

Der Vorsprung von Leader SV Hall II in der 1. Klasse Ost ist in der vorletzten Hinrunde etwas geschmolzen. Trotz einer Vielzahl von Sitzern gab es gegen die Union Innsbruck II nur ein 1:1. Damit sind es nur mehr fünf Punkte Vorsprung auf die Verfolger Rum und Bad Häring. Rum gewinnt gegen Mils II zuhause mit 6:2 und Bad Häring setzt sich in Kirchbichl 7:1 durch.

 

Kuriose Elfersituation

Der bislang ungeschlagene Tabellenführer Hall zeigt von der ersten Minute an, dass man in dieser Partie drei Punkte holen will. Einige Spieler der Einser sind mit dabei und nicht nur deswegen ist ein Dreier wohl eingeplant. Vier bis fünf erstklassige Möglichkeiten kann man in Hälfte eins für Hall zählen – aber keine davon kann verwertet werden. Ein Halbzeit der vergebenen Möglichkeiten in der Hall das Spiel absolut in der Hand hat – gefühlter Ballbesitz 80% - aber eine Nullnummer zur Pause.

Für Hall kommt es aber noch dicker – angesichts der Abschlussschwäche eine immer wieder bemühte Fußballgrundregel. In der 47. Minute geht die Union mit 1:0 in Führung – Torschütze ist Deniz Karayilan. Hall macht aber weiter – am Spiel selbst ändert sich nicht viel – nach wie vor allerbeste Möglichkeiten für Hall zum 1:1. In der 80. Minute ein Foul des Goalies der Union im Strafraum – der Goalie kann nicht mehr weitermachen. Ein Feldspieler geht in den Kasten und er hält den Strafstoß von Hall. Das Spielglück kehrt aber zu Hall zurück – ein Stanglpass in der Nachspielzeit und ein glücklicher Treffer von Selman Demir zum 1:1. Hall II bleibt also weiter ungeschlagen.

Mustafa Ayhan, Trainer SV Hall II: „Nach den Möglichkeiten hätten wir diese Partie mit 5:1 oder 6:1 gewinnen müssen. Auf der anderen Seite verliert man normalerweise so ein Spiel mit derart schwacher Chancenauswertung. Zwei verlorene Punkte – das tut weh – es hätte aber auch eine Niederlage werden können!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten