Nach 3:0 doch noch ein Zittersieg von Kirchbichl II in Absam!

In der 1. Klasse Ost hat Bad Häring die Meisterschaft ziemlich unter Kontrolle, obwohl die Verfolger – speziell Fügen II – noch nicht abgeschüttelt sind. Dem SV Kirchbichl II gelang bei Asbam II ein Traumstart – 3:0 nach 25 Minuten. Am Ende wurde es aber noch spannend. Kirchbichl holt sich aber den Dreier und sichert damit den Tabellenmittelfeldplatz ab.

 

Gabriel Geljic macht die Partie im Finish doch noch spannend!

Christoph Hofer, Trainer SV Kirchbichl KM2: „Wir erwischten einen Traumstart und erarbeiteten uns in den ersten 25 Minuten vier Topchancen. Daraus erzielten wir auch drei Tore. Unser an diesem Tag überragende Alex Felderer schnürte zu Beginn einen Doppelpack und unser Oldie Csaba Fogarasi erhöhte auf ein komfortables 3:0. Die junge Absamer Truppe gab sich aber zu keinem Zeitpunkt geschlagen und hatte auch gute Gelegenheiten. Fünfzehn Minuten vor Schluss fühlten wir uns schon wie der sichere Sieger, aber die Absamer machten es mit einem Doppelschlag noch einmal spannend. Gabriel Geljic in der 75. und 79. Minute ließ sein Team auf 2:3 herankommen. Am Ende hatten wir noch etwas Glück, der Ausgleich wäre nicht unverdient gewesen. Insgesamt ein erzittertet aber extrem wichtiger Dreier für uns!“

Beste Spieler SV Kirchbichl KM2: Madersbacher (IV), Katana (MF), Felderer (ST)

Drei Nachtragspartien am Nationalfeiertag

Hochfilzen hält den Kontakt zur Tabellenspitze – am Nationalfeiertag wird Achensee mit 4:1 besiegt und nach Verlustpunkten fehlen vier Punkte auf Leader Bad Häring. Fügen Ii bleibt auf Platz zwei der Tabelle – drei Punkte Rückstand nach Verlustpunkten. Mils holt im Nachtrag gegen Hall ein 7:4 und Going trennt sich von Thiersee 3:3.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?