Vereinsbetreuer werden

Stans feiert mit einem halben Dutzend Tore gegen Reith den Meistertitel

Es hat ja niemand daran mehr gezweifelt – der SV Darbo Stans ist in der 1. Klasse Ost Richtung Meistertitel unterwegs und in der 24. Runde wurde dieser auch mit einem beeindrucken 6:0 gegen den FC Elektro Achorner Reith/Kitzbühel mathematisch fixiert. Die Redaktion von ligaportal.at Tirol gratuliert zum Titel ganz herzlich. Ebenso Vizemeister WSG Tirol 1c zum AUfstieg in die Bezirksliga. 

 

SV Stans - FC Reith : Foto: Hami Karahasanoglu 

Tormaschine "El Nino" trifft fünfmal!

Hami Karahasanoglu, SV Stans: „In der 24. Runde der 1. Klasse Ost ging es daheim gegen Reith/Kitzbühel. Von Anfang an spürten die etwa 200 Zusschauer, dass die Elf von Sebastian Stadler sich perfekt auf dieses Spiel vorbereitet hatte. Wir waren uns bewusst, dass man bei einem Sieg den Meistertitel sichern kann. Schon beim Einlaufen herrschte eine unglaubliche Stimmung Dank unseren Fans!

Dementsprechend fing das Spiel sehr einseitig und mit Top-Chancen für unsere Mannschaft an. In der 6. Minute erzielte Christian Landl nach einer tollen Flanke von Cihat Mutlu per Kopf zum 1-0. In der 30. Minute bekam Baris Demir von Reith/Kitzbühel direkt Rot nach einer Notbremse. Den daraus entstandenen Freistoß verwertete wieder einmal Christian Landl zum 2-0. In der Zweiten Halbzeit nutzten wir die Unterzahl der Gäste sehr gut aus. Man ließ den Ball laufen und kombinierte sehr schön durch die Ketten der Gäste. In der 60. Minute erzielte abermals Christian Landl den Treffer zum 3:0. Der erst achtzehnjährige Elias Bozic erzielte durch einen wunderschönen Lupfer in der 65. Minute das 4:0. Somit hat der Joker des Blau-Weißen Teams sein neuntes Saisontor erzielt. Da unser Christian Landl noch nicht genug hatte, erzielte er in der 86. Minute, nach einer, in aller Bescheidenheit, schönen Vorarbeit von mir, das 5:0. Und weil es so schön war, gab es noch einen klaren Foulelfmeter in der 88. Minute, der abermals von "El Nino" unhaltbar verwandelt wurde. Somit gewann unsere Mannschaft mit einem klaren und hochverdienten 6:0 das Spiel um die Meisterschaft gegen Reith/Kitzbühel. Der Jubel war nach dem Spiel sehr groß, den es war der zweite Meistertitel in Folge.

Wir bedanken uns bei unseren tollen Fans für die großartige Unterstützung!“