Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Fünf Treffer von Belmin Majetic für Ellmau gegen Schwoich II – knapper Erfolg von Thiersee II gegen Reith

Auftakt zur neunten Runde der 1. Klasse Ost und viele Blicke waren natürlich nach Uderns gerichtet. Dort gab es das ultimative Gigantentreffen der Hausherren gegen Tux. Uderns gewinnt 3:0 und kann somit den schärfsten Verfolger zunächst einmal um drei Zähler enteilen. Der SC Ellmau hält Platz drei – ein 6:0 gegen den FC Riederbau Schwoich II, das allerdings dem Spielverlauf nach ein wenig zu üppig ausgefallen ist. Belmin Majetic ließ es krachen, er steuerte fünf Treffer für Ellmau bei. Der FC Elektro Achorner Reith verliert beim FC Thiersee II mit 0:1. Thiersee konnte damit die rote Laterne an Schwoich II weiter reichen.

 

Thiersee II mit knappen Erfolg gegen Reith

Christoph Kranz, Trainer FC Elektro Achorner Reith: „Kein gutes Spiel von uns! Wir konnten in keiner Phase des Spiels an die Leistungen der letzten Wochen anknüpfen. Aber man verliert und gewinnt als Team. Auch aus solchen Spielen sollte man was mitnehmen und daraus lernen. Aber Thiersee hat es gut gemacht. Die Heimelf war aggressiver, lauffreudiger und sie haben verdient gewonnen. Der entscheidende Treffer für Thiersee fiel in der 44. Minute durch Gregor Panzl. Für uns ein Tag zum Vergessen!“

Coach von Schwoich II: „Ergebnis für Ellmau viel zu hoch!“

Daniel Brandauer, Trainer FC Riederbau Schwoich: „Neues Spiel, alte Geschichte. Nach einem Torwartfehler liefen wir wieder einem frühen Rückstand hinterher. David Gugglbergertraf in der achten Minute für Ellmau. Das 2:0 war gut heraus gespielt – Belmin Majetic und 2:0 für Ellmau in der 19. Minute. Bis zur 70. Minute hielten wir gut mit, wobei klare Torchancen Mangelware waren. Dann bekamen wir zwei Elfmeter, ein Tausengulden-Kopfballtor und ein Gegentor nach kollektivem Schlaf. Elmau trifft viermal durch Belmin Majetic. Trotz des abermals viel zu hohem Ergebnis ist eine gute Entwicklung der jungen Truppe sichtbar. Klingt komisch, ist aber so! Gratulation an den SC Ellmau, verdienter Sieg!“