Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

1. Klasse West

SV Ried i.O nimmt 2018 Neubau des Vereinsheimes in Angriff

Sportlich blickt der SV Ried. I.O. In der laufenden Meisterschaft der 1. Klasse West nach oben. Drei Punkte fehlen auf den zweiten Aufstiegsplatz, das Gedränge ist allerdings extrem eng. Acht Mannschaften liegen innerhalb von fünf Punkten. Es gibt aber auch ein sehr wichtiges bauliches Projekt in Ried und das soll 2018 ebenfalls umgesetzt werden.

 

Oben mitspielen

Martin Radda, Trainer SV Ried i.O.: „Fix ist bislang nur, dass ein Spieler den Verein verlassen wird. Aber diese Liste kann sich noch verlängern, da weitere Spieler bekundet haben den Verein verlassen zu wollen oder sie nicht mehr zum Einsatz kommen. Der Vorbereitungsstart ist am 19. Jänner 2018. Trainingslager ist keines geplant, im Rahmen der Vorbereitung gibt es aber Testspiele die wir im Februar durchführen werden. Schwerpunkt in der Vorbereitung werden die allgemeine Ausdauer und das Teambuilding sein. Es wird auch einen Skitag geben und wir haben auch ein großes infrastrukturelles Projekt im laufen Jahr vor. Das Vereinsheim wird neu gebaut. Zum Kader ist außerdem zu sagen, dass Spieler natürlich immer gesucht werden. Im Normalfall ist aber unser Kader breit genug aufgestellt. Ziel für die Rückrunde ist natürlich so lange wie möglich ganz oben mitzuspielen!“

Auftakt

Am vorletzten Märzwochenende startet die Rückrunde – Ried tritt in Imst an. Der Schlager der Partie ist Sölden gegen Union Innsbruck II. Ried hat eine Woche später eine Heimspiel gegen Zugspitze, dazu gibt es die Kracher Prutz I gegen Mieminger und Zirl II gegen Sölden. In der dritten Hinrunde empfängt Ried die Union. Sölden gegen Prutz II ist der Schlager. Ried hat also eine recht gute Auslosung erwischt und könnte in den ersten drei Runden puncto Platz zwei vorlegen.

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus