Spieler der Hinrunde 2019 im Interview: Markus Schutti vom FC Zugspitze

Bei der Wahl zum Spieler der Hinrunde ist es natürlich kein Nachteil eine große Fußball-Familie hinter sich zu haben. Aber da muss man eben auch große menschliche Qualitäten haben, wenn es sich mit einem Spitzenplatz ausgehen soll. In der 1. Klasse West hat Markus Schutti vom FC Zugspitze sehr beeindruckend das Rennen gemacht und im ausführlichen ligaportal.at Interview lernen wir auch einige versteckte Sehnsüchte von Markus kennen.

 

Fußball-Familie statt Karriere

Markus Schutti: „Ich denke nicht, dass man in meinem Fall von Karriere sprechen kann. Ich bin beim FC Tiroler Zugspitze groß geworden und habe dort meine kleinen Erfolge erlebt. Ein Wechsel in eine eventuell höhere Liga zu einem anderen Verein war zwar schon das ein oder andere mal Thema, allerdings war doch der Verein immer ein ausschlaggebender Aspekt zu bleiben. Also keine „Karriere“, aber dafür eine große Fußball-Familie. Das ist auch der Grund für den Titel „Spieler der Herbstsaison“, nicht das Können, sondern die Unterstützung von Familie und Freunden. Dafür DANKE!“

Herbst 2019

Markus Schutti: „Der Herbst 2019 war sehr durchwachsen. Mit unserem neuen Coach Marco Schmid war es das Ziel eine Mannschaft zu bilden und deren Potenzial auszuschöpfen. Das bilden einer Mannschaft hat super funktioniert. Wir sind so viele Spieler im Kader wie noch nie und die Motivation ist bei allen vorhanden. Die Mannschaft ist aber noch sehr jung und man merkt hin und wieder, dass vielleicht die eine oder andere Abstimmung im Spiel noch fehlt. Wir hatten sehr viele Spiele, in denen wir spielerisch zwar mehr Anteile vom Spiel hatten, aber durch zu wenig Konsequenz vor dem Tor oder durch schleißige Fehler im Defensivverhalten Punkte „verschenkten“.“

Ziele für 2020

Markus Schutti: „Für die Frühjahrssaison gilt es auf alle Fälle diese Mängel abzustellen, welche uns in der Herbstsaison Punkte gekostet haben. Das bedeutet Konsequenz und Stabilität ins Spiel zu bekommen - über neunzig Minuten plus Nachspielzeit. Und weiterhin mit Spaß und Motivation auf den Rasen zu gehen.“

Anliegen

Markus Schutti: „Ich möchte mich bei der Mannschaft und vor allem auch beim Vorstand bedanken, dass jeder mit Herz und Seele versucht seinen Teil zum Vereinserfolg beizutragen. Ein riesiges „Dankschia“ gilt aber unserem Coach Marco Schmid und seiner rechten Hand Alexander Gläser, die uns mit kreativen Trainingseinheiten und ihrer Leidenschaft zum Sport, sowohl menschlich, als auch sportlich weiter bringen!“

Thema Fußball kompakt

Mein bester Gegenspieler war ...

Der beste Spieler, gegen den ich je spielte, war „Joschi“ - ich glaube Joshua Harold - vom SC Imst. In meinen Augen ein unglaublicher „Kicker“, der nicht nur am Ball, sondern auch was einstecken kann und trotzdem nicht den Fokus verliert.

Vorbild

Eigentlich habe ich gar kein richtiges Vorbild. Ich finde Eigenschaften von unterschiedlichen Spielern vorbildlich. Müsste ich mich entscheiden, würde ich sagen Zlatan Ibrahimovic. „Der Typ isch it ganz normal – und des bin i oh it!“ ?

Stärke

Ich denke meine größte Stärke ist mein Kampfgeist

Schwäche

Ich bin absolut kein Goalgetter

Ich würde gerne einen Tag tauschen mit

Fußballtechnisch: Zlatan Ibrahimovic. Ansonsten wäre ich gern mal für einen Tag eine sehr gutaussehende Single-Frau!

Ein wenig privates

Liebste Hobbies: Fußball, Tennis, Eishockey, Skifahren und neuerdings Paragleiten

Lieblingsmusik: Ein Mischmasch aus allem (Abwechslung je nach Gemüt)

Lieblingsfilm/ Schauspieler: Jason Statham

Lieblingsbuch: War damals „Die Tribute von Panem“ Trilogie

Traumfrau: Alyssa Milano

Lieblingsapp: Pinterest

Was ich sonst noch sehr mag: Gutes Essen und hopfenhaltige Getränke

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter