Coach von Oetz/Sautens: „Grundsätzlich war es eine gute Herbstsaison!“

Starker vierter Tabellenplatz für die SPG Oetz/Sautens nach der Hinrunde der 1. Klasse West. Acht Siege, ein Remis und vier Niederlagen und nur zwei Punkte hinter Platz zwei, der noch den Aufstieg in die Bezirksliga bedeuten würde. Aber Platz zwei (Prutz/Serfaus II) und Platz fünf (Lechaschau) trennen nur vier Punkte. Fliess hat sich an der Tabellenspitze schon etwas abgesetzt und auch für den Coach von Oetz/Sautens, Roland Waldhart, ist Fliess der Titelfavorit.

 

Rückblick auf den Herbst 2022?

Roland Waldhart, Trainer SPG Oetz/Sautens: „Grundsätzlich war es eine gute Herbstsaison. Die Erwartungen würden großteils erfüllt. Sehr positiv, dass eigene junge Spieler in die Kampfmannschaft eingebaut werden konnten. Die Tiefpunkte waren sicher die vielen Verletzungen - mehrere Spieler hatten oder haben mit Verletzungen zu kämpfen.“

Wann startet die Wintervorbereitung?

Roland Waldhart: „Mitte Jänner 2023 geht es mit der Vorbereitung auf die Rückrunde los. Wir wollen die Trainingsmöglichkeiten so gut wie möglich nutzen – das ist ja in der Wintervorbereitung immer unterschiedlich. Ein kurzes Trainingslager ist auch geplant.“

Ausblick auf das Frühjahr 2023?

Roland Waldhart: „Die eigene Mannschaft von Spiel zu Spiel weiter entwickeln und das Leistungspotenzial optimal abliefern, dann kommt dabei etwas Positives heraus. Mein Favorit auf den Titel ist Fliess.“

Stellungnahme zur Fußball-WM in Katar?

Roland Waldhart: „Ganz allgemein: grundsätzlich eine Katastrophe wegen der Vorgangsweise der FIFA. Favoriten auf den Titel sind für mich Spanien und Brasilien!“

Persönliche Anliegen puncto Fußball?

Roland Waldhart: „Gesundheit, Spaß Trainer zu sein, aber auch einen realistischen Blick zu behalten. Unsere Mannschaft sollte Charakter und Wille zeigen, die Grundeigenschaften im Fußball nicht vergessen und eine gesunde Selbsteinschätzung wäre wünschenswert. Kinder, Jugend, eigene Leute weiter forcieren!“