Ried holt in Kematen drei Punkte

altSowohl SV Bäcker Ruetz Kematen 1b als auch der SV Ried I.O. landeten in der Meisterschaft der 1. Klasse West des Vorjahres im Mittelfeld der Tabelle. Die beiden Ex-Tabellennachbarn trafen bereits in der ersten Runde 2012/2013 aufeinander. Ein Spiel auf Augenhöhe war zu erwarten, doch Ried zeigte an diesem Nachmittag die wesentlich bessere Tagesform. Ein ziemlich sicherer 3:1 Auswärtserfolg der Rieder stand am Ende der Partie.

Ein schneller Schock für die jungen Kicker aus Kematen bremst die Euphorie zu Beginn. Die Gäste gehen bereits in der vierten Minute in Führung – Torschütze ist Christoph Pfeifer. Kematen hält aber sehr gut mit und kommt zu einigen guten Chancen zum Ausgleich. Es fehlt ein wenig die Entschlossenheit vor dem Tor der Gäste. Diese agieren wesentlich routinierter. Vor allem Christoph Pfeifer erweist sich in dieser Partie als Goleador – 2:0 in Minute 26. Die Heimelf hätte sich ein Tor verdient – aber es geht mit 0:2 aus der Sicht der Hausherren in die Pause.

Anschlusstreffer von Kematen im Finish

Guter Besuch am Sportplatz Kematen – an die 200 Fans wollen den ersten Auftritt des Nachwuchses sehen. Ried hat das Spiel in der zweiten Hälfte gut unter Kontrolle – der 2:0 Vorsprung ist recht beruhigend. Erst gegen Ende der Partie kommt noch einmal Spannung auf. Peter Bucher gelingt in der 82. Minute der Anschlusstreffer – wirklich eng wird es aber für die Gäste nicht mehr. David Holzer fixiert in der Nachspielzeit das 3:1 für die Gäste.

Rainer Dibiasi, Trainer SV Ried I.O.:

„In der ersten Hälfte war es ein recht ausgeglichenes Spiel. Auch Kematen hätte in Führung gegen können – die Tore haben aber wir geschossen. In Summe waren wir aber die klar bessere Mannschaft – der Sieg geht absolut in Ordnung."

 

 

JETZT FAN VON UNTERHAUS.TIROL WERDEN!

 von Redaktion

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?