Seefeld II gewinnt in Sautens und Sellraintal bezwingt Mieminger Plateau

In der letzten Hinrunde der 1. Klasse West hat das Top-Trio nichts mehr anbrennen lassen. Oberes Gericht bezwingt im Spitzenspiel Lechtal mit 5:0, St. Leonhard gewinnt gegen Zugspitze 5:2 und Nassereith hat bereits im September Oetz mit 2:1 geschlagen. Oberes Gericht Herbstmeister, vier Punkte vor St.Leonhard und fünf vor Nassereith. Sellraintal gewinnt das Mittelfeldduell gegen Mieminger mit 2:0 und Seefeld II liegt in Sautens schon 4:1 in Front, am Ende gibt es einen 4:3 Erfolg.

 

Goalie der beste Mann von Sellraintal gegen Mieminger Plateau

Bruno Schnögl, Trainer FC Sellraintal: „Unser Tormann Florian Leitner hielt uns in der ersten Halbzeit im Spiel, hat zahlreiche Chancen der Gäste gehalten. Ende der ersten Halbzeit gingen wir durch ein Tor von Elias Schlögl in Führung. Die zweite Halbzeit begann gut für uns, 2:0 durch Brida Stefan. Wir konnten dann den Dreier recht sicher nach hause spielen.“

Bester Spieler: Tormann Florian Leitner von Sellraintal

Seefelder Plateau II gewinnt in Sautens mit 4:3

1:1 zur Pause zwischen Sautens und Seefeld II zur Pause durch Treffer von Patrick Zlöbl bzw. Andreas Monitzer. In Hälfte zwei ein Doppelpack von Andreas Monitzer zum 3:1 für Seefeld. Moritz Glas erhöht in der 68. Minute auf 4:1, Sautens kommt durch Treffer von Patrick Zlöbl und Mustafa Kuzu noch auf 3:4 heran.

Patrick Klotz, Trainer FC Seefelder Plateau II: „Spiel um die rote Laterne! Das 3:4 aus Sicht von Sautens spiegelt nicht den Spielverlauf wieder. Wenn wir nur fünfzig Prozent unserer Chancen verwerten gewinnen wir 10:3. Wichtiger Sieg gegen einen sehr hart und vor allem äußerst unsportlichen Gegner – das muss ich leider so klar feststellen.

Was einige Spieler und Betreuer der Heimmannschaft aufführen hat nichts mit Fair-Play oder ähnlichem zu tun und gehört nicht auf den Fußballplatz. Trotzdem Lob an meine Mannschaft, die sich nicht anstacheln ließ und neunzig Minuten gekämpft hat. Nun heißt es erstmal in die Winterpause - Akku aufladen und dann in die Vorbereitung. Auf diesem Wege mochte ich mich bei dem Vorstand für das Vertrauen, meinen Spielern und vor allem bei den Zuschauern bedanken, die diesem jungen Team die Stange halten und an sie glauben!“

Beste Spieler: Marius Mittich (ZM), Andreas Monitzer (ST), Thomas Kirchmair (TW) von Seefelder Plateau