Vereinsbetreuer werden

SV Innsbruck II setzt sich knapp gegen die SPG Oetz/Sautens durch!

Der Trainer des SV Innsbruck II, Inan Danisman, bezeichnet den 2:1 Erfolg in der 14. Runde der 1. Klasse West gegen die SPG Oetz/Sautens als etwas glücklich. Allerdings hat man im Herbst manchmal als besseres Team keine Punkte geholt und jetzt freut mach sich umso mehr über den geglückten Auftakt 2022. Im Spitzenspiel der Runde setzte sich die SPG Mieminger Plateau gegen Lechaschau mit 3:1 durch und das war ein weiterer großer Schritt Richtung Titel. Verfolger Sellraintal gewinnt zwar auch 5:0 in Nassereith, aber Mieming kann damit den Vorsprung auf den neuen Tabellenzweiten Sellraintal auf neun Punkte ausbauen.

 

Etwas glücklicher Erfolg für den SVI II

Inan Danisman, Trainer SV Innsbruck II: „Wir starteten sehr glücklich in die Partie. Kurz nach dem Anpfiff spielt Innenverteidiger David Krahl einen gehobenen Ball auf den aufgerückten Außenverteidiger Taylan Demir, dessen darauffolgende Flanke aus dem Rückraum abreißt und im Tor landet. 1:0 nach nur wenigen Sekunden. Oetz/Sautens in der ersten Halbzeit oft spielbestimmend und mit den besseren Chancen, darunter ein verschossener Elfmeter - über das Tor. Nur einmal konnte unser Goalie - und meiner Meinung nach "Man of the Match" - Sidik Zakomac, der uns mit vielen tollen Paraden im Spiel hielt, bezwungen werden. Durch einen schnellen Konter kommt Noel Melmer ins 1:1 mit unserem Tormann und versenkt den Ball in der 30. Spielminute flach im linken unteren Eck. Halbzeitstand 1:1.

Die zweite Spielhälfte war dann ziemlich ausgeglichen, auch nach dem Spielausschluss von Fabio Hasslwanter (Gelb-Rot wegen Kritik). Folglich kamen wir zwar mehrmals zu besseren Chancen, trafen aber oft im entscheidenden Moment die falsche Entscheidung oder scheiterten an Schlussmann Thomas Krabichler, der mehrmals sehr gut parierte. Ähnlich ging es unseren Gästen, die trotz Unterzahl einige Chancen auf die Führung hatten – Sidik Zakomac hielt nach wie vor souverän. Die Entscheidung fiel erst in der Nachspielzeit durch einen schnellen Konter, diesmal unsererseits. Sechser Luca Marchiori erkennt die Situation und startet einen Sprint in die Offensive. Taylan Demir spielt den Ball gehoben in die Tiefe, der Ball kommt einmal auf und "Locatelli" überlupft gekonnt - aus etwa zwanzig Metern - den ihm entgegenkommenden Tormann.

Für uns war es zweifellos ein glücklicher Sieg. Oetz/Sautens spielte bis zum Ende mutig nach vorn und es hätte auch in die andere Richtung gehen können. Allerdings muss man sagen, dass wir im Herbst mehrmals als bessere Mannschaft leer ausgingen und eine lange Niederlagenserie einstecken mussten. Dementsprechend sind wir natürlich froh, dass wir die die Punkten mitnehmen und mit einem Erfolg die Rückrunde starten konnten. Nächste Woche steht uns der Tabellenführer SPG Mieminger Plateau bevor. Da werden wir uns noch steigern müssen.

Beste Spieler SVI 1b: Sidik Zakomac (TW), Thomas Schmarl (li. Außenverteidiger), Taylan Demir (re. Außenverteidiger), Luca Schrom (6er)