Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Mitte

Hatting-Pettnau mit rasanter Aufwärtsentwicklung im Laufe der Hinrunde

Die Meisterschaft der 2. Klasse Mitte hat für den ESV Hatting-Pettnau sehr turbulent begonnen, dann gab es aber eine massive Entwicklung nach oben und am Ende Tabellenplatz fünf mit einer fast ausgeglichenen Bilanz von fünf Siegen bei sechs Niederlagen. Auch Top-Teams wie Natters II und Seefeld II konnten bezwungen werden.

 

Turbulenzen und Aufwärtsentwicklung

Christoph Pardeller, Trainer ESV Hatting-Pettnau: „Für uns ist der Herbst sehr turbulent verlaufen. Nach dem Fehlstart und dem Trainerrücktritt nach nur zwei Runden sind wir zum Ende hin immer besser in Schwung gekommen, haben uns ins Tabellenmittelfeld vorgearbeitet und wir konnten mit Natters 1b und Seefeld 1b den beiden Aufstiegsaspiranten ein Bein stellen. Außerdem sehr erfreulich, dass der Führende der Torschützenliste Max Kostner mit dreizehn Treffern aus unseren Reihen kommt.“

Winterpause und Vorbereitung

Christoph Pardeller: „Verbesserungspotential sehe ich vor allem im Fitnessbereich, wo wir im Winter auch den Hebel ansetzen werden. Die Vorbereitung ist bereits zum Großteil durchgeplant und wird anstrengend werden. Wir werden einmal am Kunstrasen in Telfs, einmal in der Halle, sowie eine Kraft- bzw. Ausdauereinheit pro Woche haben. Ein Kameradschaftstag und ein Intensivwochenende ist ebenfalls geplant. Kaderänderungen und Verstärkungen wird es geben, Details dazu aber erst im Jänner, wenn alles unter Dach und Fach ist!“

Ligareform

Christoph Pardeller: „Das Chaos um diese Reform interessiert mich grundsätzlich nicht, wir als kleiner 2. Klasse Verein sind nicht wirklich direkt betroffen und haben da auch wenig Einfluss!“

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus