2. Klasse Mitte

Coach vom Seefelder Plateau II: „Zweiter Tabellenplatz nicht wirklich eine Aufstiegsoption!“

Die Ligareform ist durch – die Aufstiegskarawane damit beschlossene Sache. Nur in der zweiten Klassen wirkt sich aufgrund der Breite der Ligen die Reform nicht sonderlich aus. Neben den Meistern steigt ja nur die beste zweitplatzierte Mannschaft auf. In der 2. Klasse Mitte ist das nach der Hinrunde der FC Seefelder Plateau II. Unklar ist noch wie die beste zweitplatzierte Mannschaft ermittelt wird, denn in der 2. Klasse West ist ja mit Zams II ein Team ausgefallen. Alle vier zweitbesten Teams liegen Kopf an Kopf und deswegen heißt wohl die Devise Meister zu werden um sicher den Sprung in die 1. Klasse zu schaffen. In der 2. Klasse Mitte kommt es brisanterweise bereits in der ersten Rückrunde zum direkten Duell zwischen der Nummer eins Telfs und Seefeld II – aber auch Natters und der SVI II haben noch alle Chancen um puncto Aufstieg mitzumischen.

 

Besser als erhofft

Max Draxl, Trainer FC Seefelder Plateau II: „Für uns verlief die Hinrunde besser als erhofft. Grund dafür war, dass wir weitgehend von Verletzungen und Sperren verschont geblieben sind. Für uns wird es in der Rückrunde einmal wichtig sein den Kontakt zu Telfs zu halten – wir starten ja gleich im ersten Spiel am Emmat.

Die Vorbereitung am Plateau gestaltet sich witterungsbedingt jedes Jahr schwierig. Wir bekommen vom Verein die Möglichkeit einmal die Woche den Kunstrasen in Kematen zu nutzen. Dazu wird in Seefeld gelaufen und in der Halle primär an der Kraft gearbeitet. Die Vorbereitung gestalten wir heuer kürzer - Trainingsstart wird der 12. Februar sein. Trainiert wird im Schnitt dreimal die Woche. Testen werden wir gegen die KM Wilten, Mils 1b, Pians/Strengen, Sellrain und Wattens 1c bevor wir gegen Telfs in die Rückrunde starten.“

Ligareform

Max Draxl: „Als 2. Klasse Trainer beschäftige ich mich mit der Reform nur bedingt weil wir ja wie jedes Jahr nicht absteigen können und durch die vier Ligen in unserer Klasse sowieso nur die beste zweitplatzierte Mannschaft aufsteigt - darauf sollte man sich meiner Meinung nach nicht verlassen. Ich finde man sollte die Westliga nicht reformieren und alles so belassen wie es bisher war – aber jetzt ist die Reform ja durch!“

Kaderänderungen

Max Draxl: „Im Frühjahr wird uns unser Kapitän Alois Kaltenbacher nach überstandenem Kreuzbandriss wieder zur Verfügung stehen, Goran Vasic kommt von der 1b aus Zirl zurück und Raffael Ennemoser – er hat sich eine halbjährige Auszeit genommen – wird uns verstärken. Gerade mit diesen drei Spielern wird der Kader breiter und der Kampf ums sogenannte Leiberl wird wieder intensiviert - was jeder Mannschaft gut tut. Michael Faltejsek plant einen längeren Auslandsaufenthalt und wird somit in der Rückrunde nicht zur Verfügung stehen!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten