Coach von Seefeld II: „Mit dieser Ausgangsposition wollen wir natürlich den Aufstieg schaffen!“

Vier Punkte treffen die Top-4 der 2. Klasse Mitte vor dem Start der Rückrunde. Telfs II, Seefeld II, Natters II und der SVI II werden sich wohl auch Titel und eventuell den zweiten Aufsteiger untereinander ausmachen. Der FC Seefelder Plateau II liegt zwei Punkte hinter Leader Telfs II, aber hat zwei hartnäckige Verfolger im Nacken. Nur einen Punkt hinter Seefeld liegt Natters II und einen weiteren der Sportverein Innsbruck II. Martin Kleinhans, Trainer von Seefeld II, setzt aber ein ganz klares Ziel – den Aufstieg. Diesen hat man aber nur mit dem Titel in der Tasche – die beste Elf der vier Vizemeister der 2. Klassen zu werden, ist sicherlich auch mit einem großen Portion Glück verbunden.

 


Verlauf der Vorbereitung und der Testspiele

Martin Kleinhans, Trainer FC Seefelder Plateau II: „Ich habe die Mannschaft erst mit Mitte Feber übernommen. Neben Laufeinheiten und Fitnessstudio konnten wir auch den Kunstrasen in Kematen nutzen bzw. nun in Hatting auf Rasen trainieren. Die Vorbereitung verlief positiv. Die Jungs sind voller Eifer dabei und geben richtig Gas. Leider hatten wir von Beginn weg mit Verletzungen und Krankheiten zu kämpfen. Denke aber, dass das die meisten Mannschaften in der Wintervorbereitung betrifft. Bisher hatten wir ein Testspiel gegen Pians/Strengen in Imst am Kunstrasen. Dieses konnte mit 8:2 gewonnen werden. Ein Spiel wurde leider vom Gegner abgesagt und wir haben ein internes Spiel gegen unsere Kampfmannschaft eins gemacht. Man hat schon gesehen, dass sich die Mannschaft spielerisch weiter entwickelt hat und die neuen taktischen Anweisungen umzusetzen versucht. Es ist aber natürlich noch Luft nach oben. Wir haben aber auch noch zwei Wochen Zeit um unser Potential weiter auszuschöpfen. Bevor die Meisterschaft mit dem Spiel gegen Telfs 1b am 31.03.19 startet spielen wir noch am 23.03. gegen Wattens 1c.“

Persönliche Einschätzung der Lage nach der Winterpause in der Liga?

Martin Kleinhans: „Für uns am Plateau ist die Wintervorbereitung aufgrund der Schneelage immer schwierig. Wir haben aber vom Verein die Möglichkeit bekommen den Kunstrasen in Kematen zu nutzen. Dafür möchte ich mich hier auch einmal bedanken. Wir haben einen guten Herbst gespielt und sind derzeit am zweiten Platz. Ziel ist die spielerische Weiterentwicklung und der Einbau von jungen Spielern. Es sollte auch der eine oder andere Spieler den Sprung im Sommer in die Einser-Kampfmannschaft schaffen. Natürlich wollen wir mit dieser Ausgangssituation den Aufstieg schaffen!“

Was ist von der Eliteliga 2019/20 zu erwarten?

Martin Kleinhans: „Es werden sicherlich sehr gute Spiele auf uns warten. Ob der Sprung des Siegers in die nächste, höhere Spielklasse dann nicht zu groß sein wird, wird sich erst weisen.“

Favoriten

Martin Kleinhans: „Ich denke, dass es in unserer Liga einen Vierkampf zwischen Telfs 1b, Natters, SVI 1b und uns geben wird. Da den Tabellenersten und den Tabellenvierten lediglich vier Punkte trennen, ist ein guter Start wichtig. Meiner Meinung nach wird es in der tipico Bundesliga wieder RB Salzburg schaffen. Ich verfolge aber die österreichische Bundesliga kaum bis gar nicht. Ich hoffe Wattens schafft es in der 2. Liga die kleine "Krise" zu überwinden und die WSG holt sich am Ende den Meistertitel. Wir haben mittlerweile ein konkurrenzfähiges Nationalteam. Es sollte mit diesen Spielern schon möglich sein sich für die EM-Endrunde 2020 zu qualifizieren!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter