SVI 1b holt sich gegen St. Leonhard sichere drei Punkte

altDie 2. Klasse Mitte spielt die zweite Runde aus – Prognosen vor dem zweiten Antreten der Mannschaften waren also sehr schwierig. Der FC Siglu St. Leonhard holte sich in der ersten Runde kampflos drei Punkte, die jungen Kicker des Sportvereins Innsbruck eroberten in Zirl einen Punkt. Sonntagvormittag ließen allerdings die Kicker der Union den Gästen keine Chance und gewannen mit 4:0.

Paukenschlag zu Beginn der Partie – kaum hat das Spiel begonnen, schon führen die Hausherren mit 1:0 – Torschütze Andreas Schmidt. St. Leonhard tut sich sehr schwer dagegenzuhalten – die Kicker des SVI 1b sind in allen Belangen klar überlegen. In der 17. Minute steht es bereits 2:0 – Luca Niko trifft und auf Grund der gezeigten Leistungen bislang war das schon eine Vorentscheidung in diesem Spiel. Knapp vor der Pause gelingt Marcel Clementi der dritte Treffer. Pausenstand 3:0 für den SVI. Sieben Minute nach der Pause macht Patrick Bauer endgültig den Sack zu – 4:0. Der SVI 1b vergibt noch einige weitere Torchancen. Auf Grund der enormen Hitze sind aber sicherlich alle Spieler froh, nach 90 Minuten die Kabinen aufsuchen zu dürfen.

Völs 1b dominiert bislang die Meisterschaft

Die Kicker des SV Völs 1b dominierten in den ersten beiden Spielen der Meisterschaft die Konkurrenz – auch in der zweiten Runde gab es ein deutliches 6:1 gegen den FC Zirl 1b. Mit sechs Punkten und einem Torverhältnis von plus 15 geht Völs als Leader in Runde drei, schärfster Verfolger ist bislang Mils 1b.

Markus Seelaus, Trainer Sportverein Innsbruck 1b:

„Das Spiel lief von Anfang an nur in eine Richtung. In der ersten Halbzeit haben wir sehr gut gespielt. Nach der deutlichen Führung haben wir sicherlich auch auf Grund der Temperaturen zurückgesteckt, trotzdem hätten wir noch wesentlich höher gewinnen können. Trotzdem bin ich mit den gezeigten Leistungen meiner Mannschaft zufrieden."

 

 

Jetzt Fan von unterhaus.at/tirol werden!

 von Redaktion